Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Weltraumpost

Wer ist nicht fasziniert und angezogen vom Abenteuer des bemannten Raumflugs, von erzielten und erträumten technischen Errungenschaften, von zu bewältigenden Herausforderungen und von den Männern und Frauen, die für uns diese Flüge unternehmen?

Waizero-Sammlung

Der Weltraum - unendliche Weiten

Der große Traum der Menschheit, die Erdanziehungskraft zu überwinden und das Weltall zu erkunden, wurde seit Mitte des 20. Jahrhunderts möglich. Viele Meilensteine der bemannten Raumfahrt – z.B. das erste Lebewesen, die Hündin Laika, im Weltall in 1957, der erste Mensch im Weltall, Juri Gagarin in 1961 und der erste Schritt auf dem Mond durch Neil Armstrong in 1969 - sind im kollektiven Gedächtnis „eingebrannt“.
Ein dabei nicht immer ganz freundschaftlicher Wettstreit zwischen den großen Weltraummächten – Russland, Amerika und später China – führte über die Raumstationen „Sojus“, „Skylab“ und der „MIR“ mit großen Schritten zur jetzigen internationalen Raumstation ISS.

Viele dieser einzigartigen Ereignisse wurden durch Kuverts und Artefakte dokumentiert, die entweder offiziell durch die Raumfahrtagenturen ausgegeben wurden – oder manchmal als private Dokumente der Kosmonauten und Astronauten einen intimen Blick in ihre Gedankenwelt offenbaren.

Highlights der Weltraumpost 

Wir sind stolz darauf, eine Vielzahl bedeutender, teilweise einzigartiger Belege zur Dokumentation dieser historischen Abläufe der amerikanischen und russischen Seite präsentieren zu dürfen. Dazu konnten wir einige Bestände international renommierter Sammler und Kuratoren gewinnen, die in dieser Zusammenstellung herausragend sind.
Neben APOLLO-Briefen, die tatsächlich auf dem Mond waren (darunter der bis dato uns bekannte teuerste Astrophilatelie-Beleg) und einer Sammlung von über 200 astrophilatelistischen Belegen zum Leben im Weltall gibt es weitere zahlreiche Originalbelege der russischen und amerikanischen Raumfahrt zu erwerben.

USA 1972, APOLLO 16, Mondlandebrief

Los 6240: USA 1972, APOLLO 16, Mondlandebrief No. 14 von 25 illustrierten, tatsächlich auf den Mond beförderten Astronautenbelegen, Zuschlag: 45.000 Euro


"LEBEN IM WELTALL" - VISION / REALISATION / KOMMUNIKATION

Los 6251: Ausschnitte der umfangreichen Sammlung
"LEBEN IM WELTALL" - VISION / REALISATION / KOMMUNIKATION, 1972-2016, die Faszination der Weltraumpost mit rund 210 kosmischen Belegen sowjetischer und russischer Missionen, Zuschlag: 90.500 Euro


Weitere faszinierende Originalbelege


Astrophilatelie in kommenden Auktionen

Das Thema der Astrophilatelie wird uns noch einige Zeit begleiten, da noch weitere Schätze im Zulauf sind bzw. schon eingeliefert wurden. Ein Beispiel dafür ist das Tagebuch vom 51. Kosmonauten Anatoli Nikolaievich Berezovoy, welches er auf der Orbitalstation Saljut 7 über einen Zeitraum von 211 Tagen geführt hat – und welches uns tiefe Einblicke in seine persönlichen und beruflichen Gedanken sowie Gefühle gibt.

Der komplette Katalog mit allen Bildern ist hier einsehbar. Der Nachverkauf der 158. Auktion läuft bis zum 09. April 2017. Unsere Newsletter-Abonnenten informieren wir sofort über neue Angebote. Jetzt den Newsletter abonnieren.

Astrophilatelie ersteigern oder verkaufen

Haben wir Ihr Interesse für die Astrophilatelie geweckt?
Dann durchstöbern Sie ab Mitte Februar unseren Online-Katalog für die kommende Großauktion oder bestellen Sie unseren Prinkatalog.

Oder haben Sie Briefmarken und Briefe mit Astrophilatelie, die Sie verkaufen möchten? Dann lassen Sie sich von unseren Experten beraten, um einen optimalen Verkaufspreis zu erzielen.

Beratung und Schätzung sind im Auktionshaus Felzmann kostenlos.
Rufen Sie uns unter 0211 - 550 440 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@felzmann.de.