Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Buchveröffentlichung "Das System des Terrors 1939 – 1945"

Buchveröffentlichung "Das System des Terrors 1939 – 1945"

In enger Zusammenarbeit mit dem Auktionshaus Felzmann ist das Buch „Das System des Terrors 1933 – 1945“ des Philatelisten Claus Geissler entstanden, das mit zahlreichen Abbildungen aus der mit Groß-Gold prämierten Ausstellungssammlung einen tiefen Einblick in ein bislang wenig erforschtes Spezialgebiet gibt. Unter großem Interesse ist es nun auf der Weltbriefmarkenausstellung PRAGA von AIJP-Präsident Wolfgang Maassen vorgestellt worden. Das posthistorische Werk beschreibt anschaulich anhand unzähliger Belege, wie das Postsystem der NS-Zwangslager unter der Terror-Herrschaft durch die Nationalsozialisten geprägt wurde.

Ob Lagerpost oder Zensurstempel, der Sammler Claus Geissler hat in seinem umfangreichen Lebenswerk eine einzigartige Übersicht zum Postwesen der Konzentrationslager im Nationalsozialismus geschaffen. Seine Briefsammlung verdeutlicht eindrücklich die zynische Bürokratie der Schreibtischtäter, die bei der Judenverfolgung und der Verfolgung weiterer Opfergruppen entwickelt wurde.

Das Buch ist ab sofort über den Shop, per Mail oder auf telefonischem Wege im Auktionshaus Felzmann erwerbbar.


Mehr Informationen und einen kleinen Einblick in das Werk finden Sie hier.