Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Spezialangebot
"Das System des Terrors
1933 - 1945" 

Werfen Sie einen Blick auf die Top-Stücke zur 165. Auktion. 

Vorschau Highlights Auktion

Highlights "System des Terrors 1933 - 1945"| 165. Auktion

Hier finden Sie eine Vorschau auf die Highlights.

Los 3054

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1939, KZ BUCHENWALD, Häftlings-Karte, senkrechte Bugspur, mit Auszug aus der Lagerordnung als äußerst seltene Eilboten-Sendung ab Weimar Buchenwald 22.5.39 nach Wien, Ankunft dort 23.5.39 und vor Ort mit Rohrpost zum Ziel befördert, Eilboten-Sendungen sind schon wegen der benötigten hohen Anzahl an Briefmarken sehr ungewöhnlich, weitere Transite und Zensur-Ra2 "Postzensurstelle / zensiert ...".
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3079

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1944, KZ BUCHENWALD, Auslandspost nach Frankreich, Häftlings-Faltbrief mit Auszug aus der Lagerordnung ab Weimar Buchenwald 25.7.44 nach Lourdes mit 25 Pfg, Ra1 "Postzensur Block 27", innen chemische Zensur und weitere Zensur-Paraphen, OKW-Durchlaufzensur.
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3134

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1935, KZ ESTERWEGEN, Karte geschrieben von Carl von Ossietzki, einem der bekanntesten Häftlinge, der von der Gestapo schon in der Nacht des Reichstagsbrandes verhaftet wurde und nach Verhör und Folter interniert wurde. Er erhielt 1936 den Friedensnobelpreis, Gefangenen-Vordruckkarte mit Bugspur, 6 Pfg Hindenburg und Tagesstempel 9.5.35 mit viel Text, geschrieben an seine Frau in Hamburg (Siehe auch Los Nr. 3500).
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3144

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1943 ca., KZ FLOSSENBÜRG, etwas beanspruchter Häftlings-Brief mit Auszug aus der Lagerordnung, in der Adresse der "Vorbeugungs"-Häftling gestrichen und die Lagerordnung "Ungültig" gestempelt, zudem L1 "Zensiert", Marke entfernt, um darunter liegende versteckte Nachrichten aufzudecken.
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3255

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1944, KZ HAMBURG NEUENGAMME, Aussenlager FALLERSLEBEN - LAAGBERG zum Aufbau des Volkswagen-Werkes, Auslands-Post aus Frankreich in das Lager, Karte aus St. Maurice en Triebes 10.8.44 an "Schutzhäftling ... Block F.A.L. ...", französische Zensur mit Oval-K2 "Ouvert ... LYZ" und beidseitig chemische Zensur
.
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3304

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1938, KZ SACHSENHAUSEN, Operation "Bernhard", von den Häftlingen im KZ Sachsenhausen unter Zwang hergestellte britische 5 Pfund Banknote, Fälschung mit Seriennummer B 191 79148, datiert 9.3.38.
; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3322

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Konzentrationslager
1943, KZ SCHSENHAUSEN, Häftlings-Faltbrief mit Auszug aus der Lagerordnung und farbiger Aquarell-Darstellung eines erblühten Baumes vor einer See-Idylle beim Sonnenuntergang, ein Bild für Sehnsucht und Hoffnung, ab Oranienburg 16.10.43 nach Brünn, vs. schwacher Zensur-K1 "H".
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Konzentrationslager
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3380

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Ghettos
1943, BENDSBURG / BEDZIN, Auslands-R-GSK mit 45 Pfg Porto ab Bendsburg in die Schweiz, Bedarfsspuren, Absender mit Zwangsnamen "Israel ..." und vs. L4 der Ghettopost "Einlieferer: Ältestenrat der Jüdischen Kultusgemeinde in Bendsburg O/S, Sammelstelle für Postsendungen", chemische Zensur und OKW-Zensurstempel.
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Ghettos
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3431

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Ghettos
1941, SHANGHAI / CHINA, Post aus dem Ghetto, Rücksendung einer 15 Pfg Auslands-Antwort-GSK ab Shanghai 22.5.41 nach Halle, OKW-Zensur.
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Ghettos
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3448

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Ghettos
1943, THERESIENSTADT, Post aus dem Ausland ins Ghetto, auffrankierte GSK mit Einschreiben / Rückschein aus Lindesberg / Schweden 2.1.43, vs. OKW-Zensur, unzustellbar und retour mit "... unbekannt" sowie "Zentralamt für die Regelung der Judenfrage in Böhmen und Mähren ...".
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Ghettos
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3476

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Ghettos
1943, THERESIENSTADT, Zulassungsmarke, kompletter Bogen der ersten Auflage im Format 233 x 170 mm mit 4 postfrischen Marken auf weissem glatten Papier, Marken signiert Gilbert und Fotoattest Benes "... in sehr guter Qualität".
0; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Ghettos
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3500

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Haftanstalten und -Zuchthäuser
1936, HAFT-KRANKENHAUS der Gestapo in Berlin, Karte geschrieben von dem Häftling Carl von Ossietzki, einer der bekanntesten Internierten des Nazi-Terrors, der Ende 1936 aus dem Lager Esterwegen wegen Tuberkulose ins Krankenhaus überstellt wurde. Er erhielt 1936 den Friedensnobelpreis und starb 1938 im Haft-Krankenhaus, eigenhändig geschriebene 6 Pfg GSK ab Berlin 8.6.36 an seine Frau in Hamburg mit viel Text.
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Haftanstalten und -Zuchthäuser
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf

Los 3503

Lagerpost II. WK | Post der NS-Verfolgten 1933-1945 | Haftanstalten und -Zuchthäuser
1939, AICHACH, Frauengefängnis, zwei Belege, Brief in das Gefängnis ab Annweiler 29.3.39 mit L2 "1. Brief beanstandet (Termin nicht eingehalten) / 2. Nach Verständigung z. d. Papieren", dazu der Dienstbrief der Gefängnisleitung ab Aichach 5.4.39 nach Annweiler mit Briefstempel "Frauenstraf- und Verwahrungsanstalt Aichach".
6; Lagerpost II. WK; POST DER NS-VERFOLGTEN 1933-1945; Haftanstalten und -Zuchthäuser
Losansicht im Onlinekatalog
Ausruf