Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Verkaufen

Vom Erstkontakt bis zum Erlös - Erfolgreich Verkaufen in nur
5 Schritten. So liefern Sie ein. 

mehr

SCHRITT 1
Kontaktaufnahme

Senden Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an. Beim ersten Kontakt stellen wir Ihnen gezielte Fragen und schätzen Ihre Sammlung grob ein. Informationen zur Vorbereitung auf das Telefonat finden Sie hier.

SCHRITT 2
Expertenschätzung

Einer unserer Experten schätzt konkret Ihr Material. Das kann in unserem Haus erfolgen oder bei umfangreichen und hochwertigen Sammlungen auch bei Ihnen zu Hause. Mehr zur Schätzung erfahren Sie hier.

SCHRITT 3
WarenÜBERNAHME

Bei der Übernahme Ihrer Ware in unseren Geschäftsräumen oder bei Ihnen zu Hause stellen wir Ihnen eine Quittung aus. Ab Vertragsschluss sind Ihre Schätze bei uns voll versichert.

SCHRITT 4
VERSTEIGERUNG

Die Versteigerung zum festgesetzten Termin sichert Ihnen optimale Erlöse. Gerne können Sie persönlich an der Auktion teilnehmen. Die kommenden Auktionstermine finden Sie hier.

SCHRITT 5
Auszahlung

Ihre Erlöse aus der Auktion erhalten Sie ganz nach Ihren Wünschen entweder in bar, per Scheck oder per Überweisung. 

Kostenlose Schätzung

Unsere Experten schätzen fachkundig den Wert Ihrer Briefmarken und Münzen.  

mehr

Professionelle Schätzung von Briefmarken und Münzen

Lassen Sie den Wert Ihrer Briefmarken und Münzen kostenlos von einem unserer erfahrenen Experten schätzen. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich am besten auf das Gespräch mit unserem Experten vorbereiten. Weitere Infos finden Sie hier.

Online-Katalog

Stöbern Sie online in unseren Auktionskatalogen für Briefmarken und Münzen.

mehr

Weltweite Präsentation der Versteigerungsobjekte

In unserem Online-Katalog finden Sie jedes Auktionslos mit detaillierter Beschreibung und professioneller Abbildung sowie vorhandenen Echtheitszertifikaten. Zahlreiche Funktionen lassen Sie bequem online stöbern. Warum geben Sie hier nicht auch Ihre Gebote ab? Zum Online-Katalog geht es hier. 

Auktionstermine

Drei große Saalauktionen im Jahr sowie regelmäßige Internet-Auktionen für Philatelie und Numismatik.

mehr

e@uction August 2015

Philatelie: 26. August 2015
Numismatik: 27. August 2015

153. Internationale Saalauktion

16.10.2015:   Philatelie Sammlungen

154. Internationale Saalauktion

3.-4.11.2015: Numismatik Einzellose & Sammlungen
5.-6.11.2015: Philatelie Einzellose

Hotline: +49 (0)211 550 440

Top-Zuschläge der 152. Auktion - Briefmarken & Münzen
30.6. bis 4.7. 2015

<b>Ahmad bin Rashid Al Mu'alla 1929-1981</b> 1970. Komplettes Set aus 1, 2, 5 und 10 Riyals, in der Originaltasche wie verausgabt  KM 1, 2, 3, 4<B> R </B><div style="display:none">PP; Übersee; DIVERSE; Umm al Qaiwain; Ahmad bin Rashid Al Mualla 1929-1981</div>

Los 1249

Übersee | Umm al Qaiwain
Ahmad bin Rashid Al Mu'alla 1929-1981 1970. Komplettes Set aus 1, 2, 5 und 10 Riyals, in der Originaltasche wie verausgabt KM 1, 2, 3, 4 R

PP; Übersee; DIVERSE; Umm al Qaiwain; Ahmad bin Rashid Al Mualla 1929-1981
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Volksrepublik</b> 50 Yuan 1995. Chinesischer Schiffsbau, Drachenboot, im original Holzetui (beklebt), in wooden case of issue  KM 822 Zhao Licheng 177-4<div style="display:none">PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik</div>

Los 1166

Übersee | China
Volksrepublik 50 Yuan 1995. Chinesischer Schiffsbau, Drachenboot, im original Holzetui (beklebt), in wooden case of issue KM 822 Zhao Licheng 177-4

PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik
...

Ausruf:
Zuschlag:

HEERES-LUFTSCHIFFE, Sammlung mit 107 Original-Fotografien aus dem Nachlass des FELDWEBEL WILLY PIEPER mit Bildern der Luftschiffe Z. XII, L.Z. 90 und L.Z. 98, mehrere Dutzend Aufnahmen in unterschiedlichen Formaten, vielfach seltene oder noch gar nie gesehene Motive und interessante Details

Los 3062

Zeppelin-Memorabilien | Memorabilien
HEERES-LUFTSCHIFFE, Sammlung mit 107 Original-Fotografien aus dem Nachlass des FELDWEBEL WILLY PIEPER mit Bildern der Luftschiffe Z. XII, L.Z. 90 und L.Z. 98, mehrere Dutzend Aufnahmen in unterschiedlichen Formaten, vielfach seltene oder noch gar nie gesehene Motive und interessante Details...

Ausruf:
Zuschlag:

1978. Kollektion der Gedenkmünzen anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in Argentinien 1978, insgesamt 25 Gepräge in Aluminium, Kupfer, Silber, Gold und Platin, Av.: je Staatswappen über Wert, links und rechts klein eingepunzt das Prägejahr, REPUBLICA DE GUINEA ECUATORIAL, Rv.: Landkarte, oben ARGENTINA und unten 78 zwischen Zweigen, links und rechts je ein Fußballspieler, oben und unten die Namen und Wappen der Austragungsorte, 12x 2.000 Ekuele: 4x Silber mit 42.64 - 43.68 g Schön 39, davon 1x ohne Punze "78", 1x Silber mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 43.49 g Schön unbekannt, 1x Silber als PIEDFORT 88.35 g (16 Stück geprägt) Schön 39 a, 1x Kupfer  als PIEDFORT 87.29 g (20 Stück geprägt) Schön 39 b, 1x Gold 42.82 g (3 Stück geprägt) Schön 39 c, 1x Platin 41.17 g (3 Stück geprägt) Schön 39 d, dazu 1x Aluminium 8.91 g im Schön unbekannt, 1x Kupfer 41.32 g im Schön unbekannt sowie 1x dito mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 41.26 g im Schön unbekannt, weiter 9x 10.000 Ekuele: 1x Gold 13.88 g (121 Stück geprägt) Schön 40, 1x Gold PIEDFORT 27.84 g (5 Stück geprägt) Schön 40 a, 1x Aluminium 2.75 g (25 Stück geprägt) Schön 40 b, 1x Kupfer 12.92 g (25 Stück geprägt) Schön 40 c, 1x Silber PIEDFORT 27.97 g (10 Stück geprägt) Schön 40 e, 1x Platin 14.07 g (3 Stück geprägt) Schön 40 f, dazu Silber mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 13.94 g im Schön unbekannt, 1x Kupfer mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 13.59 g im Schön unbekannt sowie 1x Kupfer PIEDFORT 30.56 g im Schön unbekannt, schließlich 4 einseitige Reversabschläge, Av. jeweils blanko gepunzt PRUEBA, 2x Silber 13.96 g und 43.45 g sowie 2x Kupfer 12.71 und 41.21 g im Schön unbekannt, dabei Kopien der Originalrechnungen von 1985, eine einmalige Gelegenheit diese Topraritäten geschlossen erwerben zu können, Erhaltung je prooflike oder st, teils angelaufen

Los 1044

Übersee | Äquatorialguinea
1978. Kollektion der Gedenkmünzen anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in Argentinien 1978, insgesamt 25 Gepräge in Aluminium, Kupfer, Silber, Gold und Platin, Av.: je Staatswappen über Wert, links und rechts klein eingepunzt das Prägejahr, REPUBLICA DE GUINEA ECUATORIAL, Rv.: Landkarte, oben ARGENTINA und unten 78 zwischen Zweigen, links und rechts je ein Fußballspieler, oben und unten die Namen und Wappen der Austragungsorte, 12x 2.000 Ekuele: 4x Silber mit 42.64 - 43.68 g Schön 39, davon 1x ohne Punze "78", 1x Silber mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 43.49 g Schön unbekannt, 1x Silber als PIEDFORT 88.35 g (16 Stück geprägt) Schön 39 a, 1x Kupfer als PIEDFORT 87.29 g (20 Stück geprägt) Schön 39 b, 1x Gold 42.82 g (3 Stück geprägt) Schön 39 c, 1x Platin 41.17 g (3 Stück geprägt) Schön 39 d, dazu 1x Aluminium 8.91 g im Schön unbekannt, 1x Kupfer 41.32 g im Schön unbekannt sowie 1x dito mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 41.26 g im Schön unbekannt, weiter 9x 10.000 Ekuele: 1x Gold 13.88 g (121 Stück geprägt) Schön 40, 1x Gold PIEDFORT 27.84 g (5 Stück geprägt) Schön 40 a, 1x Aluminium 2.75 g (25 Stück geprägt) Schön 40 b, 1x Kupfer 12.92 g (25 Stück geprägt) Schön 40 c, 1x Silber PIEDFORT 27.97 g (10 Stück geprägt) Schön 40 e, 1x Platin 14.07 g (3 Stück geprägt) Schön 40 f, dazu Silber mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 13.94 g im Schön unbekannt, 1x Kupfer mit Rv.-Seite blanko gepunzt PRUEBA 13.59 g im Schön unbekannt sowie 1x Kupfer PIEDFORT 30.56 g im Schön unbekannt, schließlich 4 einseitige Reversabschläge, Av. jeweils blanko gepunzt PRUEBA, 2x Silber 13.96 g und 43.45 g sowie 2x Kupfer 12.71 und 41.21 g im Schön unbekannt, dabei Kopien der Originalrechnungen von 1985, eine einmalige Gelegenheit diese Topraritäten geschlossen erwerben zu können, Erhaltung je prooflike oder st, teils angelaufen...

Ausruf:
Zuschlag:

1970-1985, gut ausgebaute postfrische Sammlung, dabei Block Nr. 11-16 und Block Nr. 19-21, ferner weitere gute Ausgaben wie Nr. 1063-1068, Nr. 1070-1073, Nr. 1074-1082  mit ungefaltetem Dreierstreifen und Nr. 1594, im Anhang Markenheftchen ab Nr. 2<div style="display:none">0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben; </div>

Los 6365

Übersee A-Z | China - Volksrepublik (PRC)
1970-1985, gut ausgebaute postfrische Sammlung, dabei Block Nr. 11-16 und Block Nr. 19-21, ferner weitere gute Ausgaben wie Nr. 1063-1068, Nr. 1070-1073, Nr. 1074-1082 mit ungefaltetem Dreierstreifen und Nr. 1594, im Anhang Markenheftchen ab Nr. 2

0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Einige hundert Belege umfassender Bestand in teils unterschiedlicher Erhaltung, der neben üblicher Massenware auch etliche interessante Stücke der Vor- und Nachkriegszeit enthält, schon bei flüchtiger Durchsicht fanden wir Luftpost, R- und Dienstbriefe, Ganzsachen & Ansichtskarten<div style="display:none">6; Alle Welt; BRIEFPOSTEN; ; </div>

Los 6313

Alle Welt | Briefposten
Einige hundert Belege umfassender Bestand in teils unterschiedlicher Erhaltung, der neben üblicher Massenware auch etliche interessante Stücke der Vor- und Nachkriegszeit enthält, schon bei flüchtiger Durchsicht fanden wir Luftpost, R- und Dienstbriefe, Ganzsachen & Ansichtskarten

6; Alle Welt; BRIEFPOSTEN; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

DIE SAMMLUNG DR. ROMMERSKIRCHEN ab etwa 1850 mit einigen türkischen Belegen, gefolgt von österreichischer Post in der Levante ab Bischofsbrief 1849, den Markenausgaben und etlichen weiteren Belegen, bevor ab Band 3 mit den ersten Dienststempelmarken und -briefen die Ausgaben ab Unabhängigkeit mit Mi.Nr. 1 beginnen. Die frühen Doppeladler-Aufdrucke bestechen mit einer nie gesehenen Vielfalt, sind oft bereits sign. Droese, und rauben jedem Kenner dieser Materie schlicht den Atem. Darunter befinden sich Paare, Kopfsteher, farbige und Kehraufdrucke sowie die Spitzenstücke Mi.Nr. A 11 und B 11 je auf Briefstück! Die Folgeausgaben präsentieren sich konsequent in adäquater Bandbreite mit zahlreichen Abarten, raren ungezähnten Parallelausgaben (z.B. Mi.Nr. 126-132 U), Fehldrucken, kleinen und großen Raritäten sowie immer wieder Belegen. Unter Beachtung der Geburtswehen im Zuge des I. Weltkrieges mit den Ausgaben von Epirus, darunter auch hier doppelte und kopfstehende Aufdrucke, diverse Lokalausgaben Argyrokastron, Chimarra inklusive einiger Zusammendrucke, ferner die Lokalausgaben Elbasan, Koriza (teils bereits gepr. Schmitt BPP), Essad-Post, Shkodra, Tepelena, Valona und vieles mehr. Ergänzend ein nicht minder interessanter Referenz-Band ausschließlich mit Fälschungen, Manipulationen und weiterem Vergleichsmaterial. Die Quintessenz eines jahrzehntelangen, mit großer Leidenschaft geführten Sammlerlebens in insgesamt 10 Alben, deren Fotoauszug nur einen kleinen Teil dieser exquisiten Lebensleistung wiedergeben kann!<div style="display:none">1306; Europa A-Z; ALBANIEN; Markenausgaben; </div>

Los 6429

Europa A-Z | Albanien
DIE SAMMLUNG DR. ROMMERSKIRCHEN ab etwa 1850 mit einigen türkischen Belegen, gefolgt von österreichischer Post in der Levante ab Bischofsbrief 1849, den Markenausgaben und etlichen weiteren Belegen, bevor ab Band 3 mit den ersten Dienststempelmarken und -briefen die Ausgaben ab Unabhängigkeit mit Mi.Nr. 1 beginnen. Die frühen Doppeladler-Aufdrucke bestechen mit einer nie gesehenen Vielfalt, sind oft bereits sign. Droese, und rauben jedem Kenner dieser Materie schlicht den Atem. Darunter befinden sich Paare, Kopfsteher, farbige und Kehraufdrucke sowie die Spitzenstücke Mi.Nr. A 11 und B 11 je auf Briefstück! Die Folgeausgaben präsentieren sich konsequent in adäquater Bandbreite mit zahlreichen Abarten, raren ungezähnten Parallelausgaben (z.B. Mi.Nr. 126-132 U), Fehldrucken, kleinen und großen Raritäten sowie immer wieder Belegen. Unter Beachtung der Geburtswehen im Zuge des I. Weltkrieges mit den Ausgaben von Epirus, darunter auch hier doppelte und kopfstehende Aufdrucke, diverse Lokalausgaben Argyrokastron, Chimarra inklusive einiger Zusammendrucke, ferner die Lokalausgaben Elbasan, Koriza (teils bereits gepr. Schmitt BPP), Essad-Post, Shkodra, Tepelena, Valona und vieles mehr. Ergänzend ein nicht minder interessanter Referenz-Band ausschließlich mit Fälschungen, Manipulationen und weiterem Vergleichsmaterial. Die Quintessenz eines jahrzehntelangen, mit großer Leidenschaft geführten Sammlerlebens in insgesamt 10 Alben, deren Fotoauszug nur einen kleinen Teil dieser exquisiten Lebensleistung wiedergeben kann!

1306; Europa A-Z; ALBANIEN; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Heeres-Flakabzeichen, Zink getönt, rückseitig mit Hersteller Juncker Berlin, leicht getragen, Gegenhaken etwas verbogen, mit Erkennungsmarke (Alu) 1. A.E.A. 1/211 Stammbattr.  NIM 3907

Los 1442

Orden und Abzeichen | Deutschland | 2. WK Wehrmacht Heer Auszeichnungen
Heeres-Flakabzeichen, Zink getönt, rückseitig mit Hersteller Juncker Berlin, leicht getragen, Gegenhaken etwas verbogen, mit Erkennungsmarke (Alu) 1. A.E.A. 1/211 Stammbattr. NIM 3907...

Ausruf:
Zuschlag:

30 H Kaiser Karl I. auf dickem Papier, postfrisch in besonders farbfrischer und vollzähniger Ausnahme-Erhaltung, Fotoattest Steiner "... erlesenes Prachtstück!" - In dieser Qualität praktisch nie angeboten<div style="display:none">0; Europa A-Z; ÖSTERREICH; Markenausgaben; </div>

Los 4234

Europa A-Z | Österreich
30 H Kaiser Karl I. auf dickem Papier, postfrisch in besonders farbfrischer und vollzähniger Ausnahme-Erhaltung, Fotoattest Steiner "... erlesenes Prachtstück!" - In dieser Qualität praktisch nie angeboten

0; Europa A-Z; ÖSTERREICH; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Kanton Genf</b> 5 + 5 C "Doppelgenf" auf gelbgrün in farbfrischer, sehr gut präsentierender Erhaltung, lediglich unten rückseitig dünn und leicht bügig, darüber hinaus einwandfrei in gut bis breit gerandetem Schnitt mit 2 klar und sauber aufsitzenden roten Genferrosetten (AW 2), Fotoattest Marchand (Zst. 3)<div style="display:none">3; Europa A-Z; SCHWEIZ; Altschweiz; Kanton Genf</div>

Los 4304

Europa A-Z | Schweiz | Altschweiz
Kanton Genf 5 + 5 C "Doppelgenf" auf gelbgrün in farbfrischer, sehr gut präsentierender Erhaltung, lediglich unten rückseitig dünn und leicht bügig, darüber hinaus einwandfrei in gut bis breit gerandetem Schnitt mit 2 klar und sauber aufsitzenden roten Genferrosetten (AW 2), Fotoattest Marchand (Zst. 3)

3; Europa A-Z; SCHWEIZ; Altschweiz; Kanton Genf
...

Ausruf:
Zuschlag:

1 S dunkelblau, farbfrisch und schmal- bis breitrandig mit zentrisch und ideal klar aufsitzendem Rostrundstempel 19 - KIEL BAHNHOF in einwandfreier Prachterhaltung mit gut erhaltener Wappenprägung, u.a. sign. Drahn sowie Fotoattest Møller BPP "Das sehr schöne Exemplar ..."<div style="display:none">3; Altdeutschland; SCHLESWIG-HOLSTEIN; Markenausgaben; </div>

Los 4480

Altdeutschland | Schleswig-Holstein
1 S dunkelblau, farbfrisch und schmal- bis breitrandig mit zentrisch und ideal klar aufsitzendem Rostrundstempel 19 - KIEL BAHNHOF in einwandfreier Prachterhaltung mit gut erhaltener Wappenprägung, u.a. sign. Drahn sowie Fotoattest Møller BPP "Das sehr schöne Exemplar ..."

3; Altdeutschland; SCHLESWIG-HOLSTEIN; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Wilhelm II. 1888-1918</b> 3 M 1915. A 16.63 g. aus dem Nachlass des Entwerfers Bergrat Dr. Karl Vogelsang, * 2. August 1866 in Bonn,  16. März 1920 in Eisleben, Bergrat Dr. phil. Dr. Ing. e. h, letzter Oberberg- und Hüttendirektor der Mansfeldschen Kupferschieferbauenden Gewerkschaft in Eisleben. Karl Vogelsang wurde in den frühen Morgenstunden des 16. März 1920 von Betriebsräten der Gewerkschaft Eisleben erschossen. Mit nur 550 Exemplaren gehören die PP-Exemplare dieser Münze zu den großen Raritäten der Kaiserreichnumismatik. Bitte beachten Sie auch die Lose 216 und 1.386 aus der gleichen Quelle  Jaeger 115, 16.63 g.<B>   <B>ex Sammlung Dr. Vogelsang</B> RR </B><div style="display:none">PP-; Deutschland; KAISERREICH SILBERMÜNZEN; Preußen; Wilhelm II. 1888-1918</div>

Los 365

Deutschland | Kaiserreich Silbermünzen | Preußen
Wilhelm II. 1888-1918 3 M 1915. A 16.63 g. aus dem Nachlass des Entwerfers Bergrat Dr. Karl Vogelsang, * 2. August 1866 in Bonn, 16. März 1920 in Eisleben, Bergrat Dr. phil. Dr. Ing. e. h, letzter Oberberg- und Hüttendirektor der Mansfeldschen Kupferschieferbauenden Gewerkschaft in Eisleben. Karl Vogelsang wurde in den frühen Morgenstunden des 16. März 1920 von Betriebsräten der Gewerkschaft Eisleben erschossen. Mit nur 550 Exemplaren gehören die PP-Exemplare dieser Münze zu den großen Raritäten der Kaiserreichnumismatik. Bitte beachten Sie auch die Lose 216 und 1.386 aus der gleichen Quelle Jaeger 115, 16.63 g. ex Sammlung Dr. Vogelsang RR

PP-; Deutschland; KAISERREICH SILBERMÜNZEN; Preußen; Wilhelm II. 1888-1918
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Volksrepublik</b> 1984. Silbermedaille zu 1 oz der China Mint Company auf die 3. Internationale Münzmesse Hong Kong, gekapselt, Auflage nur 1000 Exemplare  Zhao Licheng 26-1<div style="display:none">PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik</div>

Los 1078

Übersee | China
Volksrepublik 1984. Silbermedaille zu 1 oz der China Mint Company auf die 3. Internationale Münzmesse Hong Kong, gekapselt, Auflage nur 1000 Exemplare Zhao Licheng 26-1

PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Republik</b> 10 Dukaten 1934. Kremnitz 34.87 g. Av.: Wappen über Wert und Jahr, Rv.: St. Wenzel reitet nach rechts, min. Rf., nur 1.298 Exemplare geprägt  Fried. 4 Schl. 37 Schön 15, 34.87 g.<B> RR </B><div style="display:none">vz-st; Europa; AB 1800; Tschechoslowakei; Republik</div>

Los 910

Europa | ab 1800 | Tschechoslowakei
Republik 10 Dukaten 1934. Kremnitz 34.87 g. Av.: Wappen über Wert und Jahr, Rv.: St. Wenzel reitet nach rechts, min. Rf., nur 1.298 Exemplare geprägt Fried. 4 Schl. 37 Schön 15, 34.87 g. RR

vz-st; Europa; AB 1800; Tschechoslowakei; Republik
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Königsberg</b> 1933. 14.86 g. Bernsteinmedaille, unsigniert, auf die 600-Jahrfeier des Königsberger Doms, Av.: Ansicht des Doms in Landschaft, oben 1333-1933, geteilt vom Stadtwappen, unten KÖNIGSBERG i. Pr., Rv.: drei Wappenschilde, kl. Rand- und Oberflächenfehler, ansonsten herstellungsfrisches Prachtstück dieser raren Medaille, 14.86 g., 51.5 mm.<B> von großer Seltenheit </B>

Los 1363

Medaillen | Sonstige Medaillen | Deutschland
Königsberg 1933. 14.86 g. Bernsteinmedaille, unsigniert, auf die 600-Jahrfeier des Königsberger Doms, Av.: Ansicht des Doms in Landschaft, oben 1333-1933, geteilt vom Stadtwappen, unten KÖNIGSBERG i. Pr., Rv.: drei Wappenschilde, kl. Rand- und Oberflächenfehler, ansonsten herstellungsfrisches Prachtstück dieser raren Medaille, 14.86 g., 51.5 mm. von großer Seltenheit ...

Ausruf:
Zuschlag:

GRÖNLAND 1932, erste deutsche Expeditions-Flugpost nach Grönland von Ernst Udet, Karte mit violettem L2 "Ernst Udet Grönland-Reise 1932" und eigenhändiger Signatur des Piloten, Udet hat als Mitglied der Dr. Franck Grönland-Expedition Versorgungsflüge zwischen dem Hauptlager Umanak und dem Filmcamp für den Film "SOS Eisberg" auf der Insel Igdlorssuit an der Westküste von Grönland durchgeführt, die Karte wurde 1932 ins Lager geflogen und mit der nächsten Schiffsverbindung 1933 nach Kopenhagen gebracht und bei Ankunft am 21.5.33 gestempelt, zusätzlich Grönland 20 Ö. Portomarke vs. mit Postagentur-L1 "Igdlorssuit" und Agenturstempel Nugatsiak, schwarzer Oval-K1 "Kolonien Umanak" und Oval-K1 der Königlichen Handelsgesellschaft vom Rückweg, ab Kopenhagen mit 35 Ö. nach Basel befördert. Sehr selten, es sind insgesamt nur 20 Belege zu dieser Expedition registriert, davon hat Ernst Udet nur 9 Karten eigenhändig signiert<div style="display:none">6; Flugpost; FLUGPOST INTERNATIONAL; Alphabetisch nach Ländern; </div>

Los 3001

Flugpost | Flugpost International | Alphabetisch nach Ländern
GRÖNLAND 1932, erste deutsche Expeditions-Flugpost nach Grönland von Ernst Udet, Karte mit violettem L2 "Ernst Udet Grönland-Reise 1932" und eigenhändiger Signatur des Piloten, Udet hat als Mitglied der Dr. Franck Grönland-Expedition Versorgungsflüge zwischen dem Hauptlager Umanak und dem Filmcamp für den Film "SOS Eisberg" auf der Insel Igdlorssuit an der Westküste von Grönland durchgeführt, die Karte wurde 1932 ins Lager geflogen und mit der nächsten Schiffsverbindung 1933 nach Kopenhagen gebracht und bei Ankunft am 21.5.33 gestempelt, zusätzlich Grönland 20 Ö. Portomarke vs. mit Postagentur-L1 "Igdlorssuit" und Agenturstempel Nugatsiak, schwarzer Oval-K1 "Kolonien Umanak" und Oval-K1 der Königlichen Handelsgesellschaft vom Rückweg, ab Kopenhagen mit 35 Ö. nach Basel befördert. Sehr selten, es sind insgesamt nur 20 Belege zu dieser Expedition registriert, davon hat Ernst Udet nur 9 Karten eigenhändig signiert

6; Flugpost; FLUGPOST INTERNATIONAL; Alphabetisch nach Ländern;
...

Ausruf:
Zuschlag:

1 DM Pieck grünoliv rechts ungezähnt, rechtes Randstück im waagerechten Paar mit normaler Marke, postfrisch in unsignierter Prachterhaltung, Fotoattest Paul BPP "... einwandfrei"<div style="display:none">0; DDR; MARKENAUSGABEN; ; </div>

Los 5768

DDR
1 DM Pieck grünoliv rechts ungezähnt, rechtes Randstück im waagerechten Paar mit normaler Marke, postfrisch in unsignierter Prachterhaltung, Fotoattest Paul BPP "... einwandfrei"

0; DDR; MARKENAUSGABEN; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Himera</b> Æ nach 241 v.u.Z. 10.43 g. Av.: verschleierte Büste der Tyche mit Mauerkrone nach rechts, im Feld links Füllhorn, Rv.: QERMITAN - IMERAION, der Dichter Stesichoros steht mit Himation nach rechts, einen langen Stab an seine Schulter gelehnt und schreibt ein Gedicht auf eine Wachstafel in seiner linken Hand, den Stift in der rechten Hand, sehr seltene und interessante Ausgabe mit feiner dunkelgrüner Patina, Stesichoros (632 bis 556 v.u.Z.), der Gründer der griechischen Chorlyrik, wurde in Himera geboren. Diese Stadt wurde im Jahre 408 v.u.Z. von den Karthagern zerstört; die überlebenden Bewohner durften sich in der Nachbarschaft niederlassen und nannten ihre neue Heimat Thermae Himerenses. Stesichoros richtiger Name war Teisias "Stesichoros", ein Spitzname welcher Bezug auf seinen Beruf nimmt, nämlich Meister der Chöre  Calciati 120.18 Virzi 35.1059, 10.43 g.<B>   <B>ex ACR Auctions</B> RR </B><div style="display:none">ss-vz; Antike; GRIECHEN; Sicilia; Himera</div>

Los 12

Antike | Griechen | Sicilia
Himera Æ nach 241 v.u.Z. 10.43 g. Av.: verschleierte Büste der Tyche mit Mauerkrone nach rechts, im Feld links Füllhorn, Rv.: QERMITAN - IMERAION, der Dichter Stesichoros steht mit Himation nach rechts, einen langen Stab an seine Schulter gelehnt und schreibt ein Gedicht auf eine Wachstafel in seiner linken Hand, den Stift in der rechten Hand, sehr seltene und interessante Ausgabe mit feiner dunkelgrüner Patina, Stesichoros (632 bis 556 v.u.Z.), der Gründer der griechischen Chorlyrik, wurde in Himera geboren. Diese Stadt wurde im Jahre 408 v.u.Z. von den Karthagern zerstört; die überlebenden Bewohner durften sich in der Nachbarschaft niederlassen und nannten ihre neue Heimat Thermae Himerenses. Stesichoros richtiger Name war Teisias "Stesichoros", ein Spitzname welcher Bezug auf seinen Beruf nimmt, nämlich Meister der Chöre Calciati 120.18 Virzi 35.1059, 10.43 g. ex ACR Auctions RR

ss-vz; Antike; GRIECHEN; Sicilia; Himera
...

Ausruf:
Zuschlag:

1963-2006, stark spezialisierte Sammlung mit geschätzt einigen tausend Heftchen in einer speziell angefertigten Holzkiste, dabei reichlich Varianten wie diverse Deckelzudrucke, Farbvarianten und dergleichen, viel mehrfach, enorme £-Nominale<div style="display:none">013; Europa A-Z; GROßBRITANNIEN; Markenheftchen; </div>

Los 6464

Europa A-Z | Großbritannien | Markenheftchen
1963-2006, stark spezialisierte Sammlung mit geschätzt einigen tausend Heftchen in einer speziell angefertigten Holzkiste, dabei reichlich Varianten wie diverse Deckelzudrucke, Farbvarianten und dergleichen, viel mehrfach, enorme £-Nominale

013; Europa A-Z; GROßBRITANNIEN; Markenheftchen;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Schauspielkunst ungezähnt, komplett 8 Werte postfrisch, 50 F rs. etwas getönt, insgesamt hervorragend frisch und alle Werte mit Bogenrand (C94)<div style="display:none">0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben; </div>

Los 4048

Übersee A-Z | China - Volksrepublik (PRC)
Schauspielkunst ungezähnt, komplett 8 Werte postfrisch, 50 F rs. etwas getönt, insgesamt hervorragend frisch und alle Werte mit Bogenrand (C94)

0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

DIE SAMMLUNG DR. ROMMERSKIRCHEN in 6 Bänden, im wesentlichen unberührt mit unzähligen hochwertigen Stücken, Blocks, Kleinbogen, Besonderheiten und Belegen sowie Referenzmaterial! Gleich zu Anfang startet die Sammlung furios mit einigen seltenen Handstempelaufdrucken PLESKAU, die wegen ihrer geringen Auflagen nicht zum Verkauf gelangten (sign. Keiler, Dr. Schultz) und auch auf weiteren Marken und Ganzsachen gezeigt werden, die Hauptnummern inklusive der Blockausgaben sind weit überkomplett enthalten mit nahezu allen Varianten, parallel postfrisch/ungebraucht sowie gestempelt und immer wieder auf Belegen sowie Ganzsachen, ferner Probedrucke und Kleinbogen, LJADY ab Mi.Nr. 1 a + b, LUGA ebenfalls weit überkomplett mit I-X, bis in die "Ostland"-Zeit hinein. Aus der enormen Material-Fülle können wir auf den Fototafeln nur einen kleinen Auszug präsentieren, die persönliche Besichtigung dieser begeisternden Sammlung ist für eine erfolgversprechende Kalkulation unerlässlich!<div style="display:none">1036; Deutsche Besetzungsgebiete II. Weltkrieg; RUSSLAND; Russland; </div>

Los 6811

Deutsche Besetzungsgebiete II. Weltkrieg | Russland | Russland
DIE SAMMLUNG DR. ROMMERSKIRCHEN in 6 Bänden, im wesentlichen unberührt mit unzähligen hochwertigen Stücken, Blocks, Kleinbogen, Besonderheiten und Belegen sowie Referenzmaterial! Gleich zu Anfang startet die Sammlung furios mit einigen seltenen Handstempelaufdrucken PLESKAU, die wegen ihrer geringen Auflagen nicht zum Verkauf gelangten (sign. Keiler, Dr. Schultz) und auch auf weiteren Marken und Ganzsachen gezeigt werden, die Hauptnummern inklusive der Blockausgaben sind weit überkomplett enthalten mit nahezu allen Varianten, parallel postfrisch/ungebraucht sowie gestempelt und immer wieder auf Belegen sowie Ganzsachen, ferner Probedrucke und Kleinbogen, LJADY ab Mi.Nr. 1 a + b, LUGA ebenfalls weit überkomplett mit I-X, bis in die "Ostland"-Zeit hinein. Aus der enormen Material-Fülle können wir auf den Fototafeln nur einen kleinen Auszug präsentieren, die persönliche Besichtigung dieser begeisternden Sammlung ist für eine erfolgversprechende Kalkulation unerlässlich!

1036; Deutsche Besetzungsgebiete II. Weltkrieg; RUSSLAND; Russland;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Ming Dynastie</b> 1 Kuan 1368-1399. vorzüglich erhaltenes Exemplar dieser ersten Banknote der Geschichte, unter den Ming Kaisern wurde dieses Papiergeld in drei Nominalen eingeführt: den hier vorliegenden Kuan im Gegenwert von 1.000 Cash (daher auch die zehn Cash-Münzrollen) sowie in 300 Cash und erst 1375 als Kleinnominal auch als 20 Cash, alle weiteren bislang gemeldeten Nominale konnten bisher nicht glaubwürdig belegt werden, Maße ca. 340 x 224 mm, ein Querbug sowie einige Fehlstellen im handgeschöpften Papier beeinträchtigen den hervorragenden Gesamteindruck dieser über 600 Jahre alten geldhistorischen Rarität in keiner Weise. 1 Kuan war das Äquivalent von 1000 Kupfermünzen oder 1 Unze Feinsilber. 1389 sollen auch kleinere Werte von 5, 6, 7, 8, 9, 10, 20, 30, 40 und 50 Cash herausgegeben worden sein um den Handel zu erleichtern. Das Papier für die Scheine wurde aus der Maulbeerbaumrinde hergestellt; es wurden aber auch Abfall der Ministerien und Prüfungsarbeiten des öffentlichen Dienstes recycelt. Die umfangreiche Emission von Papiergeld führte im 15. Jahrhundert zu einem auch heute bekannten Problem - Inflation. Aus diesem Grund war die Bevölkerung schließlich nicht mehr bereit Papiergeld zu akzeptieren. Am Ende des 14. Jahrhunderts kostete eine Unze Silber bereits 35 Geldscheine (35.000 Cash). 20 Jahre später war der Preis auf 80 Geldscheine (80.000 Cash) gestiegen. Der Niedergang des Papiergeldwertes beschleunigte sich bis Mitte des 15. Jahrhunderts eine Unze Silber 1.000 Geldscheine (1.000.000 Cash) kostete. Zu diesem Zeitpunkt ersetze geprägtes Geld das instabile Papiergeld und die Ming-Scheine verschwanden aus dem Verkehr. Nach 1455 wird Papiergeld in den Quellen nicht mehr erwähnt. Alles Papiergeld wurde zurückgezogen und vernichtet. Daher sind diese frühen chinesischen Ausgaben sehr rar und auf dem freien Markt, wenn überhaupt einmal, fast ausschließlich als 1 Kuna-Scheine zu finden. Nach der 1908 veröffentlichten Studie "Trade and Administration of the Chinese Empire" von H. B. Morse stammen diese Scheine aus einem Fund: Während des Boxeraufstandes in Peking im Jahr 1900 hatten einige europäische Soldaten auf dem Gelände des Sommerpalastes eine Buddhafigur umgestürzt. Im Sockel fanden sich Edelsteine, Schmuck, Gold- und Silberbarren sowie ein Bündel von 1 Kuan-Noten. Diese gelangten dann u.a. durch den US-Stabsarzt Lewis Seaman in die USA und weitere Heimatländer der beteiligten Soldaten  WPM AA 10<B> Prachtexemplar. Sehr selten in dieser Erhaltung </B>

Los 1312

Geldscheine | Ausland | China
Ming Dynastie 1 Kuan 1368-1399. vorzüglich erhaltenes Exemplar dieser ersten Banknote der Geschichte, unter den Ming Kaisern wurde dieses Papiergeld in drei Nominalen eingeführt: den hier vorliegenden Kuan im Gegenwert von 1.000 Cash (daher auch die zehn Cash-Münzrollen) sowie in 300 Cash und erst 1375 als Kleinnominal auch als 20 Cash, alle weiteren bislang gemeldeten Nominale konnten bisher nicht glaubwürdig belegt werden, Maße ca. 340 x 224 mm, ein Querbug sowie einige Fehlstellen im handgeschöpften Papier beeinträchtigen den hervorragenden Gesamteindruck dieser über 600 Jahre alten geldhistorischen Rarität in keiner Weise. 1 Kuan war das Äquivalent von 1000 Kupfermünzen oder 1 Unze Feinsilber. 1389 sollen auch kleinere Werte von 5, 6, 7, 8, 9, 10, 20, 30, 40 und 50 Cash herausgegeben worden sein um den Handel zu erleichtern. Das Papier für die Scheine wurde aus der Maulbeerbaumrinde hergestellt; es wurden aber auch Abfall der Ministerien und Prüfungsarbeiten des öffentlichen Dienstes recycelt. Die umfangreiche Emission von Papiergeld führte im 15. Jahrhundert zu einem auch heute bekannten Problem - Inflation. Aus diesem Grund war die Bevölkerung schließlich nicht mehr bereit Papiergeld zu akzeptieren. Am Ende des 14. Jahrhunderts kostete eine Unze Silber bereits 35 Geldscheine (35.000 Cash). 20 Jahre später war der Preis auf 80 Geldscheine (80.000 Cash) gestiegen. Der Niedergang des Papiergeldwertes beschleunigte sich bis Mitte des 15. Jahrhunderts eine Unze Silber 1.000 Geldscheine (1.000.000 Cash) kostete. Zu diesem Zeitpunkt ersetze geprägtes Geld das instabile Papiergeld und die Ming-Scheine verschwanden aus dem Verkehr. Nach 1455 wird Papiergeld in den Quellen nicht mehr erwähnt. Alles Papiergeld wurde zurückgezogen und vernichtet. Daher sind diese frühen chinesischen Ausgaben sehr rar und auf dem freien Markt, wenn überhaupt einmal, fast ausschließlich als 1 Kuna-Scheine zu finden. Nach der 1908 veröffentlichten Studie "Trade and Administration of the Chinese Empire" von H. B. Morse stammen diese Scheine aus einem Fund: Während des Boxeraufstandes in Peking im Jahr 1900 hatten einige europäische Soldaten auf dem Gelände des Sommerpalastes eine Buddhafigur umgestürzt. Im Sockel fanden sich Edelsteine, Schmuck, Gold- und Silberbarren sowie ein Bündel von 1 Kuan-Noten. Diese gelangten dann u.a. durch den US-Stabsarzt Lewis Seaman in die USA und weitere Heimatländer der beteiligten Soldaten WPM AA 10 Prachtexemplar. Sehr selten in dieser Erhaltung ...

Ausruf:
Zuschlag:

1840-1970, phantastisch reichhaltiges und außergwöhnliches Objekt mit etlichen hochwertigen Ausgaben, das praktisch kaum Wünsche offen lässt, breit gefächert ab Großbritannien ab Penny Black, Östereich inklusive Rennerbogen, Kroatien mit Kleinbogen, Monako mit Block Nr. 3-4, Frankreich ab Block Nr. 1, Übersee inklusive Japan mit besseren Blocks, China mit Block Nr. 13 und auch Deutsches Reich mit Zeppelinausgaben, teils signiert Schlegel BPP und mehrfach. Einmalige Gelegenheit zum Erwerb dieser gesuchten Ausgaben - bitte beachten Sie den kleinen Auszug unserer Fototafeln, die jedoch nur als Anreiz für eine persönliche Kalkulation dienen können!<div style="display:none">013; Alle Welt; SAMMLUNGEN; ; </div>

Los 6298

Alle Welt | Sammlungen
1840-1970, phantastisch reichhaltiges und außergwöhnliches Objekt mit etlichen hochwertigen Ausgaben, das praktisch kaum Wünsche offen lässt, breit gefächert ab Großbritannien ab Penny Black, Östereich inklusive Rennerbogen, Kroatien mit Kleinbogen, Monako mit Block Nr. 3-4, Frankreich ab Block Nr. 1, Übersee inklusive Japan mit besseren Blocks, China mit Block Nr. 13 und auch Deutsches Reich mit Zeppelinausgaben, teils signiert Schlegel BPP und mehrfach. Einmalige Gelegenheit zum Erwerb dieser gesuchten Ausgaben - bitte beachten Sie den kleinen Auszug unserer Fototafeln, die jedoch nur als Anreiz für eine persönliche Kalkulation dienen können!

013; Alle Welt; SAMMLUNGEN; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

70 Pfg Posthorn, postfrische Bogenecke unten links mit Formnummer 3, neuestes Fotoattest H.-D. Schlegel BPP "...einwandfrei, kleiner Eckknick" (im Rand)<div style="display:none">0; Bundesrepublik Deutschland; MARKENAUSGABEN; ; </div>

Los 5944

Bundesrepublik Deutschland
70 Pfg Posthorn, postfrische Bogenecke unten links mit Formnummer 3, neuestes Fotoattest H.-D. Schlegel BPP "...einwandfrei, kleiner Eckknick" (im Rand)

0; Bundesrepublik Deutschland; MARKENAUSGABEN; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

DAS LEBENSWERK EINES SAMMLERS mit dem Faible, bessere Stücke zu verstecken, in Alben, Schachteln und Umschlägen finden Sie zwischen Masse auch Klasse, darunter Niederlande ab Klassik, Dt. Reich mit Nebengebieten und Markenheftchen, Behrens-Heftchen aus den 40ern und mehrere urige Teilsammlungen mit Europa und Übersee. Bei diesen 5 Umzugskisten sind Entdecker gefragt!

Los 6022

Nachlässe, Kartonabteilung
DAS LEBENSWERK EINES SAMMLERS mit dem Faible, bessere Stücke zu verstecken, in Alben, Schachteln und Umschlägen finden Sie zwischen Masse auch Klasse, darunter Niederlande ab Klassik, Dt. Reich mit Nebengebieten und Markenheftchen, Behrens-Heftchen aus den 40ern und mehrere urige Teilsammlungen mit Europa und Übersee. Bei diesen 5 Umzugskisten sind Entdecker gefragt!...

Ausruf:
Zuschlag:

PROVISORIEN der Reichsdruckerei Berlin, August bis Oktober 1923, über Jahrzehnte hinweg gepflegte Sammlung der Mi.-Nr. 277-295 und Nr. 301-312, ohne OPD-Ausgaben, umfangreicher postfrischer Bogenbestand in 9 Alben mit insgesamt ca. 800 postfrischen, meist sehr gut erhaltenen Bogen, dabei viele genau bezeichnete Feldmerkmale und Plattenfehler, Besonderheiten bei HAN, Bogenranddrucken, Plattennummern, enthalten sind auch die durchstochenen Werte, Abarten wie Doppelzähnung im Bogenrand und Bogenumschlag, etliche Druckerzeichen und vieles mehr<div style="display:none">0; Deutsches Reich; INFLATION-BOGEN; ; </div>

Los 6705

Deutsches Reich | Inflation-Bogen
PROVISORIEN der Reichsdruckerei Berlin, August bis Oktober 1923, über Jahrzehnte hinweg gepflegte Sammlung der Mi.-Nr. 277-295 und Nr. 301-312, ohne OPD-Ausgaben, umfangreicher postfrischer Bogenbestand in 9 Alben mit insgesamt ca. 800 postfrischen, meist sehr gut erhaltenen Bogen, dabei viele genau bezeichnete Feldmerkmale und Plattenfehler, Besonderheiten bei HAN, Bogenranddrucken, Plattennummern, enthalten sind auch die durchstochenen Werte, Abarten wie Doppelzähnung im Bogenrand und Bogenumschlag, etliche Druckerzeichen und vieles mehr

0; Deutsches Reich; INFLATION-BOGEN; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

DAK 1942, Feldpostbrief mit großem PALMENSTEMPEL (Palme mit Hakenkreuz vor aufgehender Sonne) auf Kuvert (Öffnungsmängel) und zusätzlich auf Briefbogen ab Fp-Nr. 37829  C (= 2. Kp. Aufklärungs-Abteilung 580), datiert "Ägypten, 4.9.42" sowie aus weiterer Korrespondenz 3 Feldpostbriefe ab Fp-Nr. 37823 (= 9. Batterie Panzer-Artillerie-Regiment 155) mit handschriftlichen Illustrationen im Stil der Palmenstempel, trotz deutlicher Spuren schöne DAK-Belege!<div style="display:none">6; Feldpost II. WK; DEUTSCHES AFRIKA-KORPS; ; </div>

Los 5427

Feldpost II. WK | Deutsches Afrika-Korps
DAK 1942, Feldpostbrief mit großem PALMENSTEMPEL (Palme mit Hakenkreuz vor aufgehender Sonne) auf Kuvert (Öffnungsmängel) und zusätzlich auf Briefbogen ab Fp-Nr. 37829 C (= 2. Kp. Aufklärungs-Abteilung 580), datiert "Ägypten, 4.9.42" sowie aus weiterer Korrespondenz 3 Feldpostbriefe ab Fp-Nr. 37823 (= 9. Batterie Panzer-Artillerie-Regiment 155) mit handschriftlichen Illustrationen im Stil der Palmenstempel, trotz deutlicher Spuren schöne DAK-Belege!

6; Feldpost II. WK; DEUTSCHES AFRIKA-KORPS; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

15 K Infanterist (UdSSR 679) mit rotem PLESKAU-Gummihandstempel, waagerechtes Paar mit rotem Poststempel 9.8.41 auf einwandfrei erhaltenem Kuvert aus dem Briefkasten, an den Auflieferer zurückgegeben, mehrfach signiert sowie Fotoattest Zirath BPP<div style="display:none">6; Deutsche Besetzungsgebiete II. Weltkrieg; RUSSLAND; Russland; </div>

Los 5309

Deutsche Besetzungsgebiete II. Weltkrieg | Russland | Russland
15 K Infanterist (UdSSR 679) mit rotem PLESKAU-Gummihandstempel, waagerechtes Paar mit rotem Poststempel 9.8.41 auf einwandfrei erhaltenem Kuvert aus dem Briefkasten, an den Auflieferer zurückgegeben, mehrfach signiert sowie Fotoattest Zirath BPP

6; Deutsche Besetzungsgebiete II. Weltkrieg; RUSSLAND; Russland;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Volksrepublik</b> 10 Yuan 1983. Lunar Serie - Jahr des Schweines, Auflage nur 6500 Exemplare  KM 73 Zhao Licheng 19-2<div style="display:none">PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik</div>

Los 1076

Übersee | China
Volksrepublik 10 Yuan 1983. Lunar Serie - Jahr des Schweines, Auflage nur 6500 Exemplare KM 73 Zhao Licheng 19-2

PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik
...

Ausruf:
Zuschlag:

2 d "POST PAID" indigo, Erstdruck, Feld 10, ungebraucht o. G. in phantastisch tiefer Farbe, ringsum voll- bis breitrandig mit winzigem Gelbpunkt außerhalb des Markenbildes im breiten Unterrand, Fotoattest Brandon (SG 4, £ 65.000) - Weltrarität dieser in unmittelbarer Nachfolge der legendären "POST OFFICE" gedruckten Erstauflage, die schon zahlreiche prominente Sammlungen schmückte, darunter die des legendären Grafen Philipp la Renotière von Ferrary<BR><BR>2 d "POST PAID" indigo-blue, earliest impression, position 10, unused without gum with superb rich colour, good to large margins, tiny tone spot in the lower margin, clear of the design, cert. Brandon (SG 4, £ 65.000) - ex Philipp la Renotière von Ferrary (1st Auction, June 1921)<div style="display:none">2; Übersee A-Z; MAURITIUS; ; </div>

Los 4132

Übersee A-Z | Mauritius
2 d "POST PAID" indigo, Erstdruck, Feld 10, ungebraucht o. G. in phantastisch tiefer Farbe, ringsum voll- bis breitrandig mit winzigem Gelbpunkt außerhalb des Markenbildes im breiten Unterrand, Fotoattest Brandon (SG 4, £ 65.000) - Weltrarität dieser in unmittelbarer Nachfolge der legendären "POST OFFICE" gedruckten Erstauflage, die schon zahlreiche prominente Sammlungen schmückte, darunter die des legendären Grafen Philipp la Renotière von Ferrary

2 d "POST PAID" indigo-blue, earliest impression, position 10, unused without gum with superb rich colour, good to large margins, tiny tone spot in the lower margin, clear of the design, cert. Brandon (SG 4, £ 65.000) - ex Philipp la Renotière von Ferrary (1st Auction, June 1921)

2; Übersee A-Z; MAURITIUS; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

632.00 g. Kiautschou, chinesisches Kurzschwert aus der Zeit des Boxeraufstandes, feine Arbeit eines japanischen Meisters, Griff und Scheide aus Bein mit reicher Verzierung in Form geschnitzter Szenen aus dem Leben der Bevölkerung, Gesamtlänge ca. 545 mm, Länge der Klinge ca. 347 mm, das Stück wurde vom Ururgroßonkel des Einlieferes von seinem Militäreinsatz in China mitgebracht, kleine Defekte, 632.00 g.<B> selten </B>

Los 1466

Varia
632.00 g. Kiautschou, chinesisches Kurzschwert aus der Zeit des Boxeraufstandes, feine Arbeit eines japanischen Meisters, Griff und Scheide aus Bein mit reicher Verzierung in Form geschnitzter Szenen aus dem Leben der Bevölkerung, Gesamtlänge ca. 545 mm, Länge der Klinge ca. 347 mm, das Stück wurde vom Ururgroßonkel des Einlieferes von seinem Militäreinsatz in China mitgebracht, kleine Defekte, 632.00 g. selten ...

Ausruf:
Zuschlag:

EUROPA und ALLE WELT, kontroverser  postfrisch/ungebrauchter und gestempelter Bestand in zahlreichen Alben in drei Umzugskartons, der Hauptwert liegt bei den europäischen Marken- und Blockausgaben der 1930er - 50er Jahre, dabei Island mit u.a. Hopflugsatz ungebraucht signiert Bühler, San Marino mit Blocks 4 A,B und weiteren Blocks, Zypern mit Pfadfinder Block,  Spanien / Portugal / Türkei / Baltische Staaten, etc. ebenfalls mit guten Ausgaben. Unbedingt genau besichtigen, da sich die besseren Ausgaben of hinten in den Alben befinden

Los 6085

Nachlässe, Kartonabteilung
EUROPA und ALLE WELT, kontroverser postfrisch/ungebrauchter und gestempelter Bestand in zahlreichen Alben in drei Umzugskartons, der Hauptwert liegt bei den europäischen Marken- und Blockausgaben der 1930er - 50er Jahre, dabei Island mit u.a. Hopflugsatz ungebraucht signiert Bühler, San Marino mit Blocks 4 A,B und weiteren Blocks, Zypern mit Pfadfinder Block, Spanien / Portugal / Türkei / Baltische Staaten, etc. ebenfalls mit guten Ausgaben. Unbedingt genau besichtigen, da sich die besseren Ausgaben of hinten in den Alben befinden...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Eidgenossenschaft</b> 4 Franken 1842. Schützenfest in Chur, kleinste Fehler stören nicht den Gesamteindruck, Erstabschlag  HMZ 2-1340<div style="display:none">fast st; Europa; AB 1800; Schweiz; Eidgenossenschaft</div>

Los 874

Europa | ab 1800 | Schweiz
Eidgenossenschaft 4 Franken 1842. Schützenfest in Chur, kleinste Fehler stören nicht den Gesamteindruck, Erstabschlag HMZ 2-1340

fast st; Europa; AB 1800; Schweiz; Eidgenossenschaft
...

Ausruf:
Zuschlag:

DIE SAMMLUNG DR. ROMMERSKIRCHEN: Auf über 1180 Blatt werden wohl sämtliche philatelistischen Aspekte des unabhängigen Staates Kroatien der Jahre 1941-1945 samt Vorgeschichte und Auswirkungen dargestellt! Eine unerschöpfliche Vielfalt sämtlicher Hauptnummern, oftmals zusätzlich in Einheiten bis hin zu einem vollständigen Bogensatz der 2. Ausgabe, Kleinbogen, unzählige Abarten, Plattenfehler und Fehldrucke, meist sowohl postfrisch/ungebraucht als auch gestempelt parallel zusammengetragen, angereichert mit vielen hundert Belegen bis hin zu Feld- und Partisanenpost in adäquater Reichhaltigkeit. Darüber hinaus enthalten etliche Unikate musealen Charakters wie Originalentwürfe, Raritäten wie Mi.Nr. 39 F I, Besetzungsausgabe Bratsch, Lokalausgabe Banja Luka in Viererblocks, Fiskalmarken und sonstige selten anzutreffende Randgebiete, die ein derartiges Ausnahmeobjekt erst abrunden. Unmöglich, angesichts der enormen Vielschichtigkeit hier einen auch nur ungefähren Überblick zu vermitteln - Kein ernsthafter Interessent kommt um eine persönliche Besichtigung und Kalkulation herum!<BR><BR>Downloadmöglichkeit der gesamten Bilder als ZIP Dateien / <BR>download all illustrations: <BR>www.felzmann.info/152/6486_full.zip (Volle Größe/Full size, 307 MB))<BR>www.felzmann.info/152/6486_medium.zip (Mittlere Größe/Medium size, 129 MB)<BR>www.felzmann.info/152/6486_small.zip (Kleine Größe/Small size, 51 MB)

Los 6486

Europa A-Z | Kroatien
DIE SAMMLUNG DR. ROMMERSKIRCHEN: Auf über 1180 Blatt werden wohl sämtliche philatelistischen Aspekte des unabhängigen Staates Kroatien der Jahre 1941-1945 samt Vorgeschichte und Auswirkungen dargestellt! Eine unerschöpfliche Vielfalt sämtlicher Hauptnummern, oftmals zusätzlich in Einheiten bis hin zu einem vollständigen Bogensatz der 2. Ausgabe, Kleinbogen, unzählige Abarten, Plattenfehler und Fehldrucke, meist sowohl postfrisch/ungebraucht als auch gestempelt parallel zusammengetragen, angereichert mit vielen hundert Belegen bis hin zu Feld- und Partisanenpost in adäquater Reichhaltigkeit. Darüber hinaus enthalten etliche Unikate musealen Charakters wie Originalentwürfe, Raritäten wie Mi.Nr. 39 F I, Besetzungsausgabe Bratsch, Lokalausgabe Banja Luka in Viererblocks, Fiskalmarken und sonstige selten anzutreffende Randgebiete, die ein derartiges Ausnahmeobjekt erst abrunden. Unmöglich, angesichts der enormen Vielschichtigkeit hier einen auch nur ungefähren Überblick zu vermitteln - Kein ernsthafter Interessent kommt um eine persönliche Besichtigung und Kalkulation herum!

Downloadmöglichkeit der gesamten Bilder als ZIP Dateien /
download all illustrations:
www.felzmann.info/152/6486_full.zip (Volle Größe/Full size, 307 MB))
www.felzmann.info/152/6486_medium.zip (Mittlere Größe/Medium size, 129 MB)
www.felzmann.info/152/6486_small.zip (Kleine Größe/Small size, 51 MB)...

Ausruf:
Zuschlag:

20 Pfg auf 10 Kop. lebhaftblau, sauber mit L1 DORPAT auf Briefstück, Fotoattest Wasels BPP "...einwandfrei"<div style="display:none">5; Besetzungen I. Weltkrieg; POSTGEBIET OBER-OST; Notausgabe Dorpat; </div>

Los 4955

Besetzungen I. Weltkrieg | Postgebiet Ober-Ost | Notausgabe Dorpat
20 Pfg auf 10 Kop. lebhaftblau, sauber mit L1 DORPAT auf Briefstück, Fotoattest Wasels BPP "...einwandfrei"

5; Besetzungen I. Weltkrieg; POSTGEBIET OBER-OST; Notausgabe Dorpat;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Maos Direktiven, zart vorgefalteter Fünferstreifen in ansonsten postfrischer Pracht-Erhaltung - mnh, vf (W10)<div style="display:none">0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben; </div>

Los 4063

Übersee A-Z | China - Volksrepublik (PRC)
Maos Direktiven, zart vorgefalteter Fünferstreifen in ansonsten postfrischer Pracht-Erhaltung - mnh, vf (W10)

0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

£ 5 orange auf weißem Papier, CI, farbfrisches und ringsum einwandfrei gezähntes Luxusstück mit nahezu ideal zentrisch, klar und gerade platziertem Ortsstempel GLASGOW AP 5 94, Fotoattest Louis BPP "... einwandfrei ... hervorragend zentriert"! (SG 137)<div style="display:none">3; Europa A-Z; GROßBRITANNIEN; Markenausgaben; </div>

Los 4191

Europa A-Z | Großbritannien
£ 5 orange auf weißem Papier, CI, farbfrisches und ringsum einwandfrei gezähntes Luxusstück mit nahezu ideal zentrisch, klar und gerade platziertem Ortsstempel GLASGOW AP 5 94, Fotoattest Louis BPP "... einwandfrei ... hervorragend zentriert"! (SG 137)

3; Europa A-Z; GROßBRITANNIEN; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Georg II., 1866-1914</b> 20 M 1910. D 7.96 g. Av.: Büste des Herzogs mit langem Bart nach links über Münzstättenzeichen, GEORG II HERZOG VON SACHSEN - MEININGEN, Perlkreis, Rv.: bekrönter Reichsadler von vorn, den Kopf nach links gewandt, DEUTSCHES REICH 1910 *20 MARK*, Perlkreis, Randinschrift: GOTT MIT UNS, jeweils geteilt durch Stern zwischen zwei Arabesken, dieses vorzügliche Prachtexemplar weist auf der Vorderseite einige winzige Kratzer auf, die fast stempelglänzende Rückseite weist spiegelnde Felder auf, mit einer Auflage von nur 1.004 Exemplaren gehört diese Prägung zu den ganz großen Raritäten des Kaiserreiches, ein aktuelles Fotogutachten Franquinet liegt vor  Jaeger 281, 7.96 g.<B> RR </B><div style="display:none">vz+; Deutschland; KAISERREICH GOLDMÜNZEN; Sachsen-Meiningen; Georg II., 1866-1914</div>

Los 463

Deutschland | Kaiserreich Goldmünzen | Sachsen-Meiningen
Georg II., 1866-1914 20 M 1910. D 7.96 g. Av.: Büste des Herzogs mit langem Bart nach links über Münzstättenzeichen, GEORG II HERZOG VON SACHSEN - MEININGEN, Perlkreis, Rv.: bekrönter Reichsadler von vorn, den Kopf nach links gewandt, DEUTSCHES REICH 1910 *20 MARK*, Perlkreis, Randinschrift: GOTT MIT UNS, jeweils geteilt durch Stern zwischen zwei Arabesken, dieses vorzügliche Prachtexemplar weist auf der Vorderseite einige winzige Kratzer auf, die fast stempelglänzende Rückseite weist spiegelnde Felder auf, mit einer Auflage von nur 1.004 Exemplaren gehört diese Prägung zu den ganz großen Raritäten des Kaiserreiches, ein aktuelles Fotogutachten Franquinet liegt vor Jaeger 281, 7.96 g. RR

vz+; Deutschland; KAISERREICH GOLDMÜNZEN; Sachsen-Meiningen; Georg II., 1866-1914
...

Ausruf:
Zuschlag:

Suche (Volltext)

Neuigkeiten bei uns

Jetzt per WhatsApp beraten lassen!

Jetzt per WhatsApp beraten lassen!

Einfacher geht es wirklich nicht! Ab sofort können Sie Ihre Briefmarken und Münzen bequem mit dem Handy fotografieren und unseren Experten per WhatsApp zusenden.

Kontakt

Auktionshaus
Ulrich Felzmann
GmbH & Co. KG

Immermannstraße 51
40210 Düsseldorf

Telefon:+49 (0)211 550440
Fax:+49 (0)211 5504411
E-Mail:info@felzmann.de

Unsere Philatelisten sind Ihre Spezialisten

Anrufen - Informieren - Bescheid wissen

Telefon:+49 (0)211 550 44 16

Unsere Numismatiker sind Ihre Spezialisten

Anrufen - Informieren - Bescheid wissen

Telefon:+49 (0)211 550 44 18

Ulrich Felzmann
Firmengründer und Auktionator

Telefon:+49 (211) 550 440