Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Verkaufen

Vom Erstkontakt bis zum Erlös - Erfolgreich Verkaufen in nur
5 Schritten. So liefern Sie ein. 

mehr

SCHRITT 1
Kontaktaufnahme

Senden Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an. Beim ersten Kontakt stellen wir Ihnen gezielte Fragen und schätzen Ihre Sammlung grob ein. Informationen zur Vorbereitung auf das Telefonat finden Sie hier.

SCHRITT 2
Expertenschätzung

Einer unserer Experten schätzt konkret Ihr Material. Das kann in unserem Haus erfolgen oder bei umfangreichen und hochwertigen Sammlungen auch bei Ihnen zu Hause. Mehr zur Schätzung erfahren Sie hier.

SCHRITT 3
WarenÜBERNAHME

Bei der Übernahme Ihrer Ware in unseren Geschäftsräumen oder bei Ihnen zu Hause stellen wir Ihnen eine Quittung aus. Ab Vertragsschluss sind Ihre Schätze bei uns voll versichert.

SCHRITT 4
VERSTEIGERUNG

Die Versteigerung zum festgesetzten Termin sichert Ihnen optimale Erlöse. Gerne können Sie persönlich an der Auktion teilnehmen. Die kommenden Auktionstermine finden Sie hier.

SCHRITT 5
Auszahlung

Ihre Erlöse aus der Auktion erhalten Sie ganz nach Ihren Wünschen entweder in bar, per Scheck oder per Überweisung. 

Kostenlose Schätzung

Unsere Experten schätzen fachkundig den Wert Ihrer Briefmarken und Münzen.  

mehr

Professionelle Schätzung von Briefmarken und Münzen

Lassen Sie den Wert Ihrer Briefmarken und Münzen kostenlos von einem unserer erfahrenen Experten schätzen. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich am besten auf das Gespräch mit unserem Experten vorbereiten. Weitere Infos finden Sie hier.

Online-Katalog

Stöbern Sie online in unseren Auktionskatalogen für Briefmarken und Münzen.

mehr

Weltweite Präsentation der Versteigerungsobjekte

In unserem Online-Katalog finden Sie jedes Auktionslos mit detaillierter Beschreibung und professioneller Abbildung sowie vorhandenen Echtheitszertifikaten. Zahlreiche Funktionen lassen Sie bequem online stöbern. Warum geben Sie hier nicht auch Ihre Gebote ab? Zum Online-Katalog geht es hier. 

Auktionstermine

Drei große Saalauktionen im Jahr sowie regelmäßige Internet-Auktionen für Philatelie und Numismatik.

mehr

156. Internationale Saalauktion

28. - 29. Juni 2016: Numismatik Einzellose & Sammlungen
30. Juni - 2. Juli 2016: Philatelie Einzellose & Sammlungen

e@uction August 2016

24. August 2016: Numismatik
25. August 2016: Philatelie

e@uction September 2016

28. September 2016: Numismatik
29. September 2016: Philatelie

157. Internationale Saalauktion

02. - 03. November 2016: Numismatik Einzellose & Sammlungen
03. - 05. November 2016: Philatelie Einzellose & Sammlungen

e@uction Dezember 2016

14. Dezember 2016: Numismatik
15. Dezember 2016: Philatelie

Hotline: +49 (0)211 550 440

Top-Zuschläge der 155. Auktion 
1. - 4. März 2016

Deutschland ab 1898 im Album, Reichsbanknoten, DDR, Forum-Schecks, Länderbanknoten, Böhmen & Mähren etc., dazu Album mit Zinsscheinen und Steuermarken sowie kleiner Posten Ansichtskarten mit Geldscheinmotiven

Los 1911

Sammlungen | Geldscheine | diverse
Deutschland ab 1898 im Album, Reichsbanknoten, DDR, Forum-Schecks, Länderbanknoten, Böhmen & Mähren etc., dazu Album mit Zinsscheinen und Steuermarken sowie kleiner Posten Ansichtskarten mit Geldscheinmotiven...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Rudolf August und Anton Ulrich, 1685-1704</b> 12 Mariengroschen 1695. Zellerfeld 6,53 g. Prachtexemplar mit feinster irisierender Tönung  Welter 2086, 6,53 g,<div style="display:none">vz; Deutschland; BIS 1799; Braunschweig-Lüneburg; Rudolf August und Anton Ulrich, 1685-1704</div>

Los 312

Deutschland | bis 1799 | Braunschweig-Lüneburg
Rudolf August und Anton Ulrich, 1685-1704 12 Mariengroschen 1695. Zellerfeld 6,53 g. Prachtexemplar mit feinster irisierender Tönung Welter 2086, 6,53 g,

vz; Deutschland; BIS 1799; Braunschweig-Lüneburg; Rudolf August und Anton Ulrich, 1685-1704
...

Ausruf:
Zuschlag:

1 S blau im äußerst farbfrischen, waagerechten Dreierstreifen mit besonders deutlich erkennbarer Wappenprägung und vorwiegend sehr guten Rändern, nur rechts und links geringfügig berührt, jede Marke zentrisch und ideal übergehend entwertet mit Rostrundstempel 18 - KIEL auf äußerst dekorativem Liebhaber-Briefstück. Der Michel-Spezialkatalog verzichtet bei gebrauchten Einheiten der 1. Briefmarke Schleswig-Holsteins, größer als Paare, von vornherein auf jegliche Bewertung, da kaum bekannt! Altbekannte Deutschland-Rarität, sign. Pfenninger sowie vielfach attestiert, u. a. Jakubek und Møller BPP "... bedeutende Schleswig-Holstein-Seltenheit ...", erstmals versteigert 1914, ex Schwarz-Sammlung<div style="display:none">5; Altdeutschland; SCHLESWIG-HOLSTEIN; Markenausgaben; </div>

Los 4494

Altdeutschland | Schleswig-Holstein
1 S blau im äußerst farbfrischen, waagerechten Dreierstreifen mit besonders deutlich erkennbarer Wappenprägung und vorwiegend sehr guten Rändern, nur rechts und links geringfügig berührt, jede Marke zentrisch und ideal übergehend entwertet mit Rostrundstempel 18 - KIEL auf äußerst dekorativem Liebhaber-Briefstück. Der Michel-Spezialkatalog verzichtet bei gebrauchten Einheiten der 1. Briefmarke Schleswig-Holsteins, größer als Paare, von vornherein auf jegliche Bewertung, da kaum bekannt! Altbekannte Deutschland-Rarität, sign. Pfenninger sowie vielfach attestiert, u. a. Jakubek und Møller BPP "... bedeutende Schleswig-Holstein-Seltenheit ...", erstmals versteigert 1914, ex Schwarz-Sammlung

5; Altdeutschland; SCHLESWIG-HOLSTEIN; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Olympiafahrt 1936, Bordpost 1.8., evtl. Passagierpost, farbige Bildkarte "Raucherzimmer" mit 50 Pfg Zeppelin und privatem Stempel "Greetings ... on Board ZR 129 Hindenburg over Berlin" und Signatur, Flugstempel und Ankunft Berlin 1.8. vs., adressiert nach Darmstadt<div style="display:none">6; Zeppelinpost nach Sieger; LZ 129; 1936; </div>

Los 3329

Zeppelinpost nach Sieger | LZ 129 | 1936
Olympiafahrt 1936, Bordpost 1.8., evtl. Passagierpost, farbige Bildkarte "Raucherzimmer" mit 50 Pfg Zeppelin und privatem Stempel "Greetings ... on Board ZR 129 Hindenburg over Berlin" und Signatur, Flugstempel und Ankunft Berlin 1.8. vs., adressiert nach Darmstadt

6; Zeppelinpost nach Sieger; LZ 129; 1936;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Sachsens Gloria, eine mit viel Sachverstand aufgebaute Münzsammlung der Kurfürsten und Könige von Sachsen, neben 35 Talern und 9 Doppeltalern sind sogar 9 Goldnominale enthalten, besonderes Augenmerk wurde dem Kleinmünzbereich gewidmet, hier wurden meist reizvolle Qualitäten erworben, abgerundet wird die Sammlung durch einige Medaillen und Geldscheine, hier bieten wir eine von Umfang und Qualität bestechende Sammlung an, die 400 Jahre der Münzgeschichte Sachsens abdeckt

Los 1607

Sammlungen | Deutschland Allgemein
Sachsens Gloria, eine mit viel Sachverstand aufgebaute Münzsammlung der Kurfürsten und Könige von Sachsen, neben 35 Talern und 9 Doppeltalern sind sogar 9 Goldnominale enthalten, besonderes Augenmerk wurde dem Kleinmünzbereich gewidmet, hier wurden meist reizvolle Qualitäten erworben, abgerundet wird die Sammlung durch einige Medaillen und Geldscheine, hier bieten wir eine von Umfang und Qualität bestechende Sammlung an, die 400 Jahre der Münzgeschichte Sachsens abdeckt...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Maria Theresia, 1740-1780</b> Taler 1780. Wien 28,01 g. Sterbejahr, Av.: drapiertes Brustbild im Schleier nach rechts, Rv.: gekrönter Doppeladler mit vielfeldigem Wappen, unten geteilt Münzstättenzeichen I·C·-F·A·  Dav. 1117 Herinek 437 Voglh. 281, 28,01 g,<div style="display:none">vz; Europa; BIS 1799; Habsburg; Maria Theresia, 1740-1780</div>

Los 615

Europa | bis 1799 | Habsburg
Maria Theresia, 1740-1780 Taler 1780. Wien 28,01 g. Sterbejahr, Av.: drapiertes Brustbild im Schleier nach rechts, Rv.: gekrönter Doppeladler mit vielfeldigem Wappen, unten geteilt Münzstättenzeichen I·C·-F·A· Dav. 1117 Herinek 437 Voglh. 281, 28,01 g,

vz; Europa; BIS 1799; Habsburg; Maria Theresia, 1740-1780
...

Ausruf:
Zuschlag:

Pfingstrosenblock ungestempelt in voller Originalgröße 77 x 136 mm in frischer Top-Erhaltung und Pfingstrosen-Satz, 4-52 F, 15 Werte komplett, je nh, vf (S61)<div style="display:none">02; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben; </div>

Los 4006

Übersee A-Z | China - Volksrepublik (PRC)
Pfingstrosenblock ungestempelt in voller Originalgröße 77 x 136 mm in frischer Top-Erhaltung und Pfingstrosen-Satz, 4-52 F, 15 Werte komplett, je nh, vf (S61)

02; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

1 PIA auf 20 Pfg Krone/Adler dunkelblau postfrisch, farbfrisch und -typisch sowie vollzähnig in unsignierter Luxuserhaltung, Fotoattest Wiegand BPP "... sehr selten. Postfrische Exemplare haben mir noch nicht vorgelegen" - Insofern bis dato UNIKAT!<div style="display:none">0; Auslandspostämter & Kolonien; DEUTSCHE POST IN DER TÜRKEI; Markenausgaben; </div>

Los 4836

Auslandspostämter & Kolonien | Deutsche Post in der Türkei
1 PIA auf 20 Pfg Krone/Adler dunkelblau postfrisch, farbfrisch und -typisch sowie vollzähnig in unsignierter Luxuserhaltung, Fotoattest Wiegand BPP "... sehr selten. Postfrische Exemplare haben mir noch nicht vorgelegen" - Insofern bis dato UNIKAT!

0; Auslandspostämter & Kolonien; DEUTSCHE POST IN DER TÜRKEI; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Maximilian II., 1848-1864</b> Dukat 1863. München 3,49 g. Rheingold-Dukat, Stempel von Carl Friedrich Voigt, Av.: MAXIMILIAN. II - BAVARIAE REX, Kopf nach rechts, darunter Stempelschneidersignatur C.V., Rv.: EX AURO RHENI, Ansicht Speyers von der Rheinseite, im Abschnitt: MDCCCLXIII, kl. Rf., Riffelrand, fast vorzügliches Prachtexemplar dieses seltensten Jahrgangs der an sich bereits extrem raren Prägung (AKS 4 Ex.). Das Rheingold gelangt durch Verwitterungen in Südschwarzwald und Alpen aus dortigen Lagerstätten von Berggold mit ca. 96 % Gold und 4 % Silber in den Hochrhein. Der Hauptteil des Eintrags erfolgt über die Kleine Emme durch Aare und Reuss. Aaregold wurde unter anderem bei Klingnau gewaschen. Bereits Kelten, Germanen und Römer wuschen Gold aus den Vorkommen am Rhein, später Römer und Germanen. Den Höhepunkt erreichten die Ausbeuten während der Arbeiten zur Rheinbegradigung im 19. Jhdt. durch die hierdurch ausgelösten umfangreichen Umlagerungen. So wurden 1831 in Baden 13 und in der bayerischen Pfalz fünf Kilogramm Rheingold abgeliefert. 1838 gab es am rechten Rheinufer 400 Goldwäscher. Trotz der Ablieferungspflicht blühte dank der niedrigen Ankaufspreise der Schwarzhandel, so dass Historiker von einer etwa dreifachen Menge ausgehen. Durch das Ende der Rheinregulierungen und die damit verbundene ständig sinkende Ausbeute sowie die immer geringere Bedeutung des Nebenproduktes Streusand zu Schreibzwecken kam die Goldwäscherei im Rhein nach und nach zum Erliegen. 1860 wurden in Bayern gerade noch 56 Gramm, in Baden letztmals 1874 90 Gramm abgeliefert. 1863 gab der bayrische Staat sein Goldregal auf. Letzter Goldwäscher war Johann Ganninger, welcher im Raum Speyer und Philippsburg arbeitete  AKS 144 Fried. 278 Divo/S. 35 Schl. 119 Wittelsbach 2869 Kirchheimer 61, 3,49 g,<B> von großer Seltenheit </B><div style="display:none">vz-; Deutschland; 1800 BIS 1871; Bayern; Maximilian II., 1848-1864</div>

Los 377

Deutschland | 1800 bis 1871 | Bayern
Maximilian II., 1848-1864 Dukat 1863. München 3,49 g. Rheingold-Dukat, Stempel von Carl Friedrich Voigt, Av.: MAXIMILIAN. II - BAVARIAE REX, Kopf nach rechts, darunter Stempelschneidersignatur C.V., Rv.: EX AURO RHENI, Ansicht Speyers von der Rheinseite, im Abschnitt: MDCCCLXIII, kl. Rf., Riffelrand, fast vorzügliches Prachtexemplar dieses seltensten Jahrgangs der an sich bereits extrem raren Prägung (AKS 4 Ex.). Das Rheingold gelangt durch Verwitterungen in Südschwarzwald und Alpen aus dortigen Lagerstätten von Berggold mit ca. 96 % Gold und 4 % Silber in den Hochrhein. Der Hauptteil des Eintrags erfolgt über die Kleine Emme durch Aare und Reuss. Aaregold wurde unter anderem bei Klingnau gewaschen. Bereits Kelten, Germanen und Römer wuschen Gold aus den Vorkommen am Rhein, später Römer und Germanen. Den Höhepunkt erreichten die Ausbeuten während der Arbeiten zur Rheinbegradigung im 19. Jhdt. durch die hierdurch ausgelösten umfangreichen Umlagerungen. So wurden 1831 in Baden 13 und in der bayerischen Pfalz fünf Kilogramm Rheingold abgeliefert. 1838 gab es am rechten Rheinufer 400 Goldwäscher. Trotz der Ablieferungspflicht blühte dank der niedrigen Ankaufspreise der Schwarzhandel, so dass Historiker von einer etwa dreifachen Menge ausgehen. Durch das Ende der Rheinregulierungen und die damit verbundene ständig sinkende Ausbeute sowie die immer geringere Bedeutung des Nebenproduktes Streusand zu Schreibzwecken kam die Goldwäscherei im Rhein nach und nach zum Erliegen. 1860 wurden in Bayern gerade noch 56 Gramm, in Baden letztmals 1874 90 Gramm abgeliefert. 1863 gab der bayrische Staat sein Goldregal auf. Letzter Goldwäscher war Johann Ganninger, welcher im Raum Speyer und Philippsburg arbeitete AKS 144 Fried. 278 Divo/S. 35 Schl. 119 Wittelsbach 2869 Kirchheimer 61, 3,49 g, von großer Seltenheit

vz-; Deutschland; 1800 BIS 1871; Bayern; Maximilian II., 1848-1864
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg, 1624-1653</b> ½ "Neujahrs" - Talerklippe 1641. Düsseldorf 14,18 g. Av.: SERENISS / WOLFG · WILH : / COM · PAL · REHN (so!) · DVX /  BAV · IVL · CLI · ET · MON / TIVM · COM · VELDEN / SPON · MARCR (so!) · RAV / ET · MOERS · DOM · IN / RAVENSTEIN / STRENÆ · LO / · 1641 ·, alles im Kerbkreis, Rv.: IDEM · ATTOLLIT · QVI · DEPRIMIT ("Der sie niederdrückt, läßt sie auch emporschnellen."), aus Wolken kommende Hand Gottes hält Waage deren linke Waagschale schwerer wiegt, alles im Kerbkreis, fein patiniertes Prachtstück, NOSS nennt diese Neujahrs-Geschenkstücke - welche in runder und in eckiger Form vorliegen - "münzartige Erinnerungsstücke". Sie wurden zu Neujahr vom Fürsten an seine Hofleute und Beamten "strenae loco" (anstatt eines Geschenkes) verteilt. Die Gepräge wurden sorgsam abgestuft nach Rang und wurden am Neujahrstag - seit Mitte des 16. Jahrhunderts wieder am 1. Januar - ausgegeben und schonten durch ihren geringen Materialwert die durch den 30jährigen Krieg stark strapazierten Kassen des Pfalzgrafen. Die vorliegende Neujahrsklippe im halben Talergewicht ist von großer Seltenheit, anderes als die wesentlich häufiger angebotenen Ausgaben von 1642 anlässlich des Friedeskongresses in Münster oder weitere Ausgaben, 14,18 g,<B> RRR </B><div style="display:none">ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Jülich-Kleve-Berg; Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg, 1624-1653</div>

Los 333

Deutschland | bis 1799 | Jülich-Kleve-Berg
Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg, 1624-1653 ½ "Neujahrs" - Talerklippe 1641. Düsseldorf 14,18 g. Av.: SERENISS / WOLFG · WILH : / COM · PAL · REHN (so!) · DVX / BAV · IVL · CLI · ET · MON / TIVM · COM · VELDEN / SPON · MARCR (so!) · RAV / ET · MOERS · DOM · IN / RAVENSTEIN / STRENÆ · LO / · 1641 ·, alles im Kerbkreis, Rv.: IDEM · ATTOLLIT · QVI · DEPRIMIT ("Der sie niederdrückt, läßt sie auch emporschnellen."), aus Wolken kommende Hand Gottes hält Waage deren linke Waagschale schwerer wiegt, alles im Kerbkreis, fein patiniertes Prachtstück, NOSS nennt diese Neujahrs-Geschenkstücke - welche in runder und in eckiger Form vorliegen - "münzartige Erinnerungsstücke". Sie wurden zu Neujahr vom Fürsten an seine Hofleute und Beamten "strenae loco" (anstatt eines Geschenkes) verteilt. Die Gepräge wurden sorgsam abgestuft nach Rang und wurden am Neujahrstag - seit Mitte des 16. Jahrhunderts wieder am 1. Januar - ausgegeben und schonten durch ihren geringen Materialwert die durch den 30jährigen Krieg stark strapazierten Kassen des Pfalzgrafen. Die vorliegende Neujahrsklippe im halben Talergewicht ist von großer Seltenheit, anderes als die wesentlich häufiger angebotenen Ausgaben von 1642 anlässlich des Friedeskongresses in Münster oder weitere Ausgaben, 14,18 g, RRR

ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Jülich-Kleve-Berg; Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg, 1624-1653
...

Ausruf:
Zuschlag:

1941. Luftwaffe Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg, echt Silber mit Gravur "Unteroffizier Johannes Schiffer am 19.9.41", auf der Unterseite im Boden gestempelt "Joh. Wagner & Sohn", Halbmond, Krone "835" Adler (Silber), schöne Patina. Dazu die Verleihungsurkunde mit Faksimilie Göring und großem Staatssiegel im Blindprägedruck, Zeitspuren. Schiffer (1919-1942) fiel am 31.05.42 im Luftkampf über der Nordsee. Pokal und Urkunde zusammen mit Lebenslauf, einigen Uniform-Reprofotos und Kopie der Sterbeurkunde direkt aus Haushalt, war noch in keiner Sammlung!

Los 1472

Orden und Abzeichen | Deutschland | 2. WK Wehrmacht Luftwaffe Auszeichnungen
1941. Luftwaffe Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg, echt Silber mit Gravur "Unteroffizier Johannes Schiffer am 19.9.41", auf der Unterseite im Boden gestempelt "Joh. Wagner & Sohn", Halbmond, Krone "835" Adler (Silber), schöne Patina. Dazu die Verleihungsurkunde mit Faksimilie Göring und großem Staatssiegel im Blindprägedruck, Zeitspuren. Schiffer (1919-1942) fiel am 31.05.42 im Luftkampf über der Nordsee. Pokal und Urkunde zusammen mit Lebenslauf, einigen Uniform-Reprofotos und Kopie der Sterbeurkunde direkt aus Haushalt, war noch in keiner Sammlung!...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Augustus, 27 v.u.Z.-14 u.Z.</b> AR Quinar 29-27 v.u.Z. Rom oder Brundisium 1,64 g. Av.: CAESAR IMP VII, bloße Büste nach rechts, Rv.: ASIA RECEPTA, Victoria mit Kranz und Palmzweig auf Cista Mystica zwischen zwei Schlangen, fast vorzügliches Kabinettstück, mit dieser Prägung gibt Octavian eine wichtige Erklärung ab. Er erhält die asiatischen Provinzen, welche früher von Marcus Antonius kontrolliert wurden. Eine friedliche Übergabe im Gegensatz zu den "CAPTA"-Ausgaben. Die cista mystica, das gemeinsame Symbol der östlichen Münzstätten, ist vorhanden, aber mit Viktoria an der Spitze. Obwohl es keinen mehr gab, der sich ihm widersetzte, benötigte er doch die östlichen Provinzen um seine Macht zu festigen. Eine kleine Münze mit großem Symbolcharakter.  RIC 276 C. 14 BMC 647 CBN 899 Sear 429, 1,64 g,<B> sehr selten in dieser Erhaltung </B><div style="display:none">vz; Antike; RÖMER; Kaiserzeit; Augustus, 27 v.u.Z.-14 u.Z.</div>

Los 113

Antike | Römer | Kaiserzeit
Augustus, 27 v.u.Z.-14 u.Z. AR Quinar 29-27 v.u.Z. Rom oder Brundisium 1,64 g. Av.: CAESAR IMP VII, bloße Büste nach rechts, Rv.: ASIA RECEPTA, Victoria mit Kranz und Palmzweig auf Cista Mystica zwischen zwei Schlangen, fast vorzügliches Kabinettstück, mit dieser Prägung gibt Octavian eine wichtige Erklärung ab. Er erhält die asiatischen Provinzen, welche früher von Marcus Antonius kontrolliert wurden. Eine friedliche Übergabe im Gegensatz zu den "CAPTA"-Ausgaben. Die cista mystica, das gemeinsame Symbol der östlichen Münzstätten, ist vorhanden, aber mit Viktoria an der Spitze. Obwohl es keinen mehr gab, der sich ihm widersetzte, benötigte er doch die östlichen Provinzen um seine Macht zu festigen. Eine kleine Münze mit großem Symbolcharakter. RIC 276 C. 14 BMC 647 CBN 899 Sear 429, 1,64 g, sehr selten in dieser Erhaltung

vz; Antike; RÖMER; Kaiserzeit; Augustus, 27 v.u.Z.-14 u.Z.
...

Ausruf:
Zuschlag:

5 Pfg rot, ungezähnter Probedruck auf weißgrauem Papier in ungebrauchter Prachterhaltung, signiert sowie ausführliches Fotoattest Jasch BPP "... einwandfrei, ... in allseits sehr guter Randung" und Betonung "... sehr selten"<div style="display:none">1; SBZ; THÜRINGEN; Markenausgaben; </div>

Los 5431

SBZ | Thüringen
5 Pfg rot, ungezähnter Probedruck auf weißgrauem Papier in ungebrauchter Prachterhaltung, signiert sowie ausführliches Fotoattest Jasch BPP "... einwandfrei, ... in allseits sehr guter Randung" und Betonung "... sehr selten"

1; SBZ; THÜRINGEN; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Verkehrsausstellungsblock auf handgeschöpftem, ungummiertem Büttenpapier in voller Originalgröße in hervorragend frischer Topqualität im kompletten Minister-Motivbuch anlässlich der Verkehrsausstellung 1953 (Sauer MOB 53/1), zusätzlich mit Marken ab Weimarer Republik (Mi.Nr. 370-371) inklusive z. B. Chicagofahrt 1933 (Mi.Nr. 496-498) in einwandfrei postfrischer Qualität! Der Block wurde in einer Auflage von nur 100 Stück anlässlich der Ausstellungseröffnung an bevorzugte Personen abgegeben - Lediglich 12 Exemplare wurden in Form dieses Geschenkheftes abgegeben - eine der größten deutschen Nachkriegsraritäten!<div style="display:none">0; Bundesrepublik Deutschland; MARKENAUSGABEN; ; </div>

Los 5710

Bundesrepublik Deutschland
Verkehrsausstellungsblock auf handgeschöpftem, ungummiertem Büttenpapier in voller Originalgröße in hervorragend frischer Topqualität im kompletten Minister-Motivbuch anlässlich der Verkehrsausstellung 1953 (Sauer MOB 53/1), zusätzlich mit Marken ab Weimarer Republik (Mi.Nr. 370-371) inklusive z. B. Chicagofahrt 1933 (Mi.Nr. 496-498) in einwandfrei postfrischer Qualität! Der Block wurde in einer Auflage von nur 100 Stück anlässlich der Ausstellungseröffnung an bevorzugte Personen abgegeben - Lediglich 12 Exemplare wurden in Form dieses Geschenkheftes abgegeben - eine der größten deutschen Nachkriegsraritäten!

0; Bundesrepublik Deutschland; MARKENAUSGABEN; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Besatzungsausgaben WK I - besetze persiche Gebiete</b> 5 Mark (1,25 Toman) 31.10.1904. mit rotem persischen Überdruck, N 637184, Ecken angestoßen, EH III, dazu 1 Rupie auf Packpapier  ROS 486<B> RR </B>

Los 1231

Geldscheine | Deutschland | Deutsches Reich
Besatzungsausgaben WK I - besetze persiche Gebiete 5 Mark (1,25 Toman) 31.10.1904. mit rotem persischen Überdruck, N 637184, Ecken angestoßen, EH III, dazu 1 Rupie auf Packpapier ROS 486 RR ...

Ausruf:
Zuschlag:

5 Mk Kriegsdruck mit kopfstehendem Mittelstück, farbfrisch und normal gezähnt mit zwei sauber aufsitzenden Datumbrückenstempeln HAMBURG 24.2.20 in fehlerfreier Prachterhaltung! Bereits im Jahre 2006 konnten wir den legendären "Colonel Green-Brief" mit € 120.000,- zuschlagen, der mit einer Marke aus dem in Stralsund verkauften Bogen freigemacht war, das hier angebotene Exemplar stammt ganz offensichtlich aus dem zweiten, in Hamburg verkauften Bogen! Vielfach attestiertes Spitzenstück dieser legendären Deutschland-Rarität, Brettl-Schmitt BPP "... Weltseltenheit", Oechsner BPP "... herausragende Seltenheit des Deutschen Reiches ..." sowie zuletzt Jäschke-L. BPP "... sehr selten ... lediglich drei Werte auf Brief sowie zwei weitere lose Stücke registriert"<div style="display:none">3; Deutsches Reich; GERMANIA; ; </div>

Los 4575

Deutsches Reich | Germania
5 Mk Kriegsdruck mit kopfstehendem Mittelstück, farbfrisch und normal gezähnt mit zwei sauber aufsitzenden Datumbrückenstempeln HAMBURG 24.2.20 in fehlerfreier Prachterhaltung! Bereits im Jahre 2006 konnten wir den legendären "Colonel Green-Brief" mit € 120.000,- zuschlagen, der mit einer Marke aus dem in Stralsund verkauften Bogen freigemacht war, das hier angebotene Exemplar stammt ganz offensichtlich aus dem zweiten, in Hamburg verkauften Bogen! Vielfach attestiertes Spitzenstück dieser legendären Deutschland-Rarität, Brettl-Schmitt BPP "... Weltseltenheit", Oechsner BPP "... herausragende Seltenheit des Deutschen Reiches ..." sowie zuletzt Jäschke-L. BPP "... sehr selten ... lediglich drei Werte auf Brief sowie zwei weitere lose Stücke registriert"

3; Deutsches Reich; GERMANIA; ;
...

Ausruf:
Zuschlag:

"Deutschland" 1911, Rundfahrt zum Blumentag Düsseldorf am 7.5., lilaroter Bordstempel 7.5., attraktive Ansichtskarte "Marguerites" mit Grußtext "Über Düsseldorf Vom Margaritentag einen herzlichen Gruss Papa" an Fräulein Else Glund, Friedrichshafen, tarifrichtig frankiert mit 5 Pfg Germania mit Tagesstempel DÜSSELDORF 7.5.11, während der Fahrt vermutlich von einem Besatzungsmitglied geschrieben und erst nach der Landung ausgeladen! Vorzüglich erhaltener Top-Beleg, Fotoattest Leder "Nach der Landung abgegebene Post vom 7. Mai 1911 ist in der Literatur nicht bekannt"<div style="display:none">6; Zeppelinpost nach Sieger; PIONIERE; LZ 8; </div>

Los 3157

Zeppelinpost nach Sieger | Pioniere | LZ 8
"Deutschland" 1911, Rundfahrt zum Blumentag Düsseldorf am 7.5., lilaroter Bordstempel 7.5., attraktive Ansichtskarte "Marguerites" mit Grußtext "Über Düsseldorf Vom Margaritentag einen herzlichen Gruss Papa" an Fräulein Else Glund, Friedrichshafen, tarifrichtig frankiert mit 5 Pfg Germania mit Tagesstempel DÜSSELDORF 7.5.11, während der Fahrt vermutlich von einem Besatzungsmitglied geschrieben und erst nach der Landung ausgeladen! Vorzüglich erhaltener Top-Beleg, Fotoattest Leder "Nach der Landung abgegebene Post vom 7. Mai 1911 ist in der Literatur nicht bekannt"

6; Zeppelinpost nach Sieger; PIONIERE; LZ 8;
...

Ausruf:
Zuschlag:

Jugoslawien mit Vor - und Nachläufern, umfassende Sammlung von weit mehr als 1000 Scheinen ab 1887, enthalten sind die Gebiete: Serbien, Kroatien, Montenegro bis zu aktuellen Ausgaben, oftmals spezalisiert mit Specimem-Serien und seitenverkehrten Wasserzeichen, sehr seltenes Angebot in diesem Umfang, die Fototafel kann nur einen ersten Eindruck vermitteln, eine ausgiebige Besichtigung wird dringend angeraten

Los 1906

Sammlungen | Geldscheine | diverse
Jugoslawien mit Vor - und Nachläufern, umfassende Sammlung von weit mehr als 1000 Scheinen ab 1887, enthalten sind die Gebiete: Serbien, Kroatien, Montenegro bis zu aktuellen Ausgaben, oftmals spezalisiert mit Specimem-Serien und seitenverkehrten Wasserzeichen, sehr seltenes Angebot in diesem Umfang, die Fototafel kann nur einen ersten Eindruck vermitteln, eine ausgiebige Besichtigung wird dringend angeraten...

Ausruf:
Zuschlag:

2 S dunkelrosarot, farbfrisches Ausnahmestück in dunkler Nuance, ringsum voll- bis breitrandig mit sehr gut erkennbarer Wappenprägung sowie ideal zentrisch und glasklar aufsitzendem Stempel 18 - KIEL auf kleinem Luxus-Briefstück! Altbekanntes, vielfach signiertes Liebhaberstück dieser Altdeutschland-Rarität, Fotoattest Møller BPP<div style="display:none">5; Altdeutschland; SCHLESWIG-HOLSTEIN; Markenausgaben; </div>

Los 4495

Altdeutschland | Schleswig-Holstein
2 S dunkelrosarot, farbfrisches Ausnahmestück in dunkler Nuance, ringsum voll- bis breitrandig mit sehr gut erkennbarer Wappenprägung sowie ideal zentrisch und glasklar aufsitzendem Stempel 18 - KIEL auf kleinem Luxus-Briefstück! Altbekanntes, vielfach signiertes Liebhaberstück dieser Altdeutschland-Rarität, Fotoattest Møller BPP

5; Altdeutschland; SCHLESWIG-HOLSTEIN; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

8 F Jahr des Affen 1980 postfrisch, Pracht<div style="display:none">0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben; </div>

Los 4016

Übersee A-Z | China - Volksrepublik (PRC)
8 F Jahr des Affen 1980 postfrisch, Pracht

0; Übersee A-Z; CHINA - VOLKSREPUBLIK (PRC); Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

½ S lila und 1 S orange je ungebraucht mit Originalgummi in phantastisch frischer Luxuserhaltung, ringsum tadellos voll- bis breitrandig, jeweils mit Fotoattest Brettl BPP. Mit Originalgummi stellen die beiden ersten Lübeck-Marken altdeutsche Top-Raritäten dar, die in dieser Ausnahmequalität - zumal gemeinsam - praktisch angeboten werden!<div style="display:none">1; Altdeutschland; LÜBECK; Markenausgaben; </div>

Los 4464

Altdeutschland | Lübeck
½ S lila und 1 S orange je ungebraucht mit Originalgummi in phantastisch frischer Luxuserhaltung, ringsum tadellos voll- bis breitrandig, jeweils mit Fotoattest Brettl BPP. Mit Originalgummi stellen die beiden ersten Lübeck-Marken altdeutsche Top-Raritäten dar, die in dieser Ausnahmequalität - zumal gemeinsam - praktisch angeboten werden!

1; Altdeutschland; LÜBECK; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>Volksrepublik</b> 100 Yuan (5) 1992. Coins of Invention and Discovery, komplette Serie von 5x 100 Yuan gekapselt in der originalen Lack-Holzschatulle, mit deutscher Urkunde, je 1 oz Feingold, Schiffsbau, erster Seismograph, Drachen in Schmetterlingsform, Löffelkompass, bronzezeitliche Metallverarbeitung, je nur maximal 1.000 Exemplare geprägt  KM 415-419 Schön 367-371 Zhao Licheng S. 115.1-5<B> sehr selten </B><div style="display:none">PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik</div>

Los 1073

Übersee | China
Volksrepublik 100 Yuan (5) 1992. Coins of Invention and Discovery, komplette Serie von 5x 100 Yuan gekapselt in der originalen Lack-Holzschatulle, mit deutscher Urkunde, je 1 oz Feingold, Schiffsbau, erster Seismograph, Drachen in Schmetterlingsform, Löffelkompass, bronzezeitliche Metallverarbeitung, je nur maximal 1.000 Exemplare geprägt KM 415-419 Schön 367-371 Zhao Licheng S. 115.1-5 sehr selten

PP; Übersee; DIVERSE; China; Volksrepublik
...

Ausruf:
Zuschlag:

4 Kr Parlament mit kopfstehendem Mittelstück auf gering überfrankiertem Orts-R-Brief WIEN 10.V.21 an prominente Adresse "Rudolf Friedl" in einwandfreier, unbehandelter Erhaltung, Fotoatteste Puschmann sowie Soecknick "... einwandfrei ... sehr seltene Marke, auf Brief ist nur ein weiteres Stück bekannt geworden ..." - Welches unerreichbar in einer Stiftungssammlung ruht, insofern einmalige Gelegenheit zum Erwerb dieser legendären Österreich-Rarität!<div style="display:none">6; Europa A-Z; ÖSTERREICH; Markenausgaben; </div>

Los 4290

Europa A-Z | Österreich
4 Kr Parlament mit kopfstehendem Mittelstück auf gering überfrankiertem Orts-R-Brief WIEN 10.V.21 an prominente Adresse "Rudolf Friedl" in einwandfreier, unbehandelter Erhaltung, Fotoatteste Puschmann sowie Soecknick "... einwandfrei ... sehr seltene Marke, auf Brief ist nur ein weiteres Stück bekannt geworden ..." - Welches unerreichbar in einer Stiftungssammlung ruht, insofern einmalige Gelegenheit zum Erwerb dieser legendären Österreich-Rarität!

6; Europa A-Z; ÖSTERREICH; Markenausgaben;
...

Ausruf:
Zuschlag:

<b>UdSSR</b> 150 Rubel 1979. Marmorplastik eines Ringerpaares, im Etui  KM 175<div style="display:none">PP; Europa; AB 1800; Russland; UdSSR</div>

Los 849

Europa | ab 1800 | Russland
UdSSR 150 Rubel 1979. Marmorplastik eines Ringerpaares, im Etui KM 175

PP; Europa; AB 1800; Russland; UdSSR
...

Ausruf:

Suche (Volltext)

Neuigkeiten bei uns

China-Sammlungen übertreffen alle Erwartungen!

China-Sammlungen übertreffen alle Erwartungen!

Bis zu 7 Telefonbieter aus aller Welt waren gleichzeitig im Auktionssaal zugeschaltet, als die Gebote für die mit Spannung erwarteten Sammlungen aus dem Reich der Mitte in die Höhe schnellten.

Kontakt

Auktionshaus
Ulrich Felzmann
GmbH & Co. KG

Immermannstraße 51
40210 Düsseldorf

Telefon:+49 (0)211 550440
Fax:+49 (0)211 5504411
E-Mail:info@felzmann.de

Unsere Philatelisten sind Ihre Spezialisten

Anrufen - Informieren - Bescheid wissen

Telefon:+49 (0)211 550 44 16

Unsere Numismatiker sind Ihre Spezialisten

Anrufen - Informieren - Bescheid wissen

Telefon:+49 (0)211 550 44 18

Ulrich Felzmann
Firmengründer und Auktionator

Telefon:+49 (211) 550 440